Clavinet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oben: Ein Hohner Clavinet D6; unten: ein Fender Rhodes

Ein Clavinet ist ein analoges, elektro-mechanisches Tasteninstrument mit 60 Tasten und wurde von Hohner in Deutschland gebaut. Der Klang ähnelt dem eines Cembalos. Das als „Elektrisches Clavichord“ entwickelte Clavinet wurde besonders in den 1970er Jahren bei vielen Funk- und Rock-Aufnahmen eingesetzt.

Tonerzeugung[Bearbeiten]

Oben: Funktionsprinzip des Clavinets: 1:Stimmmechanik; 2:Dämpferumwicklung; 3:Tangente; 4:Amboss; 5:Taste; 6:Saite; 7:Tonabnehmer; 8:Saitenhalter

Das Clavinet hat für jeden Ton eine diagonal gespannte, stimmbare Saite, die an einem Ende mit Wolle zur Schwingungsdämpfung umwickelt ist. Unter jeder Taste der Klaviatur befindet sich ein Bolzen (Tangente), der beim Drücken der Taste die Saite auf einen kleinen Amboss schlägt. Die Saite schwingt nun im ungedämpften Teil und wird dort über einen elektromagnetischen Tonabnehmer (entsprechend einem Pickup der E-Gitarre) abgenommen. Durch Loslassen der Taste wird die gesamte Saite wieder gedämpft. Lautstärke und Charakter des Tons können bewusst durch die Anschlagstärke beeinflusst werden. Aufgrund erzeugter Nebengeräusche bei dieser Tonerzeugung (ein deutlich hörbarer „Ploppton“) entsteht ein charakteristischer „Release-Sound“, der von vielen Spielern erwünscht ist und als wichtiges Element des Klanges aufgefasst wird.

Das Clavinet hat eine eingebaute Vorverstärker-Filter-Elektronik, die per 9V-Batterie oder entsprechendem Netzteil betrieben wird. Bei den Modellen D6 und E7 befinden sich links von der Klaviatur die Taster zur Einstellung des Klanges. Sie sind beschriftet mit „Brillant“, „Treble“, „Medium“, und „Soft“ sowie „A/B“ und „C/D“ und lassen eine schnelle Änderung des Klangcharakters zu.

Zur Beschallung eines Raumes benötigt das Clavinet einen entsprechenden Leistungs-Verstärker und nachfolgenden Lautsprecher.

Versionen[Bearbeiten]

Es gibt verschiedene Versionen des Clavinets, die über die Jahre auf den Markt gekommen sind:

Hohner Clavinet I,

Hohner Clavinet II,

Hohner Clavinet L,

Hohner Clavinet C,

Hohner Clavinet D6, das wohl am meisten verbreitet ist

Hohner Clavinet E7, welches dem D6 sehr ähnlich ist

Hohner Clavinet/Pianet Duo, welches eine Kombination aus Clavinet und Pianet ist; hier kann man entweder eins der beiden Instrumente spielen, oder auch stufenlos mischen.

Hörbeispiele[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]