Clemente Soto Vélez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clemente Soto Vélez (* 1905 in Puerto Rico; † 1993) war ein Dichter, Journalist und politischer Aktivist.

Leben[Bearbeiten]

Soto Vélez gründete literarische und gemeinschaftliche Organisationen. Dazu gehörte u. a. die Puerto Rican Merchants Association, die Ladenbesitzern half, ihre Rechte als Pioniere der Unternehmer zu schützen. Sein Leben ist geprägt von der Sorge um das Wohlergehen der Puertoricaner und anderer Latinos und seinem Glauben an Selbstversorgung und die Stärkung der Gemeinschaft.

Als Mitglied der Puerto Rican Nationalist Party kämpfte er an der Seite von Pedro Albizu Campos and Juan Antonio Corretjer, mit denen er auch im Bundesgefängnis in Haft saß. Nach seiner Freilassung ließ er sich in den frühen 1940er Jahren in New York nieder, wo er bis zu seinem Tod 1993 blieb.

Sein Sammelband La tierra prometida (Das verheißene Land) stellt eine Denunzierung der imperialistischen Ausbeutung Puerto Ricos durch die USA dar. Als Dichter verfolgte er eine leidenschaftliche soziale Vision in der Tradition von Pablo Neruda.

Soto Vélez diente vielen Künstler-Generationen in Puerto Rico und New York City als Mentor. Er bereicherte das kulturelle, soziale und ökonomische Leben der Puertoricaner in New York City und der Latinos.

1995 gründeten der Schriftsteller Edgardo Vega Yunqé und der Regisseur Nelson Landrieu an der Lower East Side von Manhattan das Clemente Soto Velez Cultural and Educational Center, um sein Erbe fortzusetzen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Clemente Soto Vélez 1979. La Tierra Prometida. San Juan : Instituto de Cultura Puertorriqueña.
  • Clemente Soto Vélez 1989. Obra poética San Juan : Instituto de Cultura Puertorriqueña
  • 1990. Simposio Clemente Soto Vélez. San Juan : Instituto de Cultura Puertorriqueña
  • Marithelma Costa und Alvin Joaquin Figueroa 1990. Kaligrafiando: Conversaciones con Clemente Soto Velez. Rio Piedras : La Editorial Universidad de Puerto Rico
  • Clemente Soto Vélez 2001. The Blood that Keeps Singing. Willimantic, CT : Curbstone Press - bilinguale Ausgabe mit spanischer Übersetzung von Martín Espada und Camilo Pérez-Bustillo

Weblinks[Bearbeiten]