Clerke Rocks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clerke Rocks
Gewässer Südatlantik
Geographische Lage 55° 2′ S, 34° 41′ W-55.033333333333-34.683333333333Koordinaten: 55° 2′ S, 34° 41′ W
Clerke Rocks (Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln)
Clerke Rocks
Anzahl der Inseln 15
Gesamtfläche
Einwohner (unbewohnt)
Clerke Rocks auf einer Karte James Cooks (Norden ist unten)
Clerke Rocks auf einer Karte James Cooks (Norden ist unten)

Die Clerke Rocks sind eine Gruppe von 15 kleinen felsigen Inseln im südlichen Atlantik, etwa 74 Kilometer südöstlich der Südspitze Südgeorgiens gelegen. Sie erstrecken sich von West nach Ost über eine Länge von 8 km und erreichen eine Höhe von bis zu 240 m. Die Felsen sind unbewohnt und gehören politisch zum britischen ÜberseegebietSüdgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln“, werden jedoch auch von Argentinien beansprucht.

Die Inseln wurden am 23. Januar 1775 auf James Cooks zweiter Südseereise von Charles Clerke, dem Kommandanten der Resolution, entdeckt und nach ihm benannt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Captain Cook Society, Cook's Log, January - March 1775 (englisch)