Cleveland Bulldogs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Cleveland Bulldogs waren ein American-Football-Team aus Cleveland. Das Team entstand 1923 unter dem Namen Cleveland Indians und wurde 1924 mit den Canton Bulldogs fusioniert. Zu diesem Zeitpunkt spielten beide in der NFL. Deshalb nahmen auch die Cleveland Bulldogs bis zu ihrer Umsiedlung nach Detroit im Jahre 1928 am Spielbetrieb der NFL teil.

Geschichte[Bearbeiten]

Samuel Deutsch, ein Juwelier und Box-Promoter aus Cleveland, der auch ein Baseball-Team besaß, kaufte sich 1923 die Rechte an einer NFL-Franchise und nannte das Team Cleveland Indians. Diese spielten in der ersten Saison nur sieben Spiele und hatten mit einem Gesamtergebnis von drei Siegen und drei Unentschieden eine Chance die NFL-Championship zu gewinnen. Zuvor mussten sie jedoch ein Entscheidungsspiel gegen die ebenfalls ungeschlagenen Canton Bulldogs bestreiten, welches mit 46-0 verloren ging. Somit wurden sie Fünfter in der damals zwanzig Teams umfassenden NFL.

Gründung[Bearbeiten]

Nachdem Deutsch im Jahr 1923 die Rechte zur Gründung einer NFL-Franchise erhalten hatte, die er Cleveland Indians nannte, kaufte er im August 1924 den amtierenden NFL-Champion, die Canton Bulldogs. Die Bulldogs steckten gerade in einer finanziellen Misere und Deutsch kaufte das Team ohne weitere Umstände für 2500 $. Die beiden Teams wurden zusammengelegt zu einem Team, den Cleveland Bulldogs. Es wurden sieben Spieler der Canton Bulldogs in den Kader aufgenommen, unter ihnen war auch der Spieler-Trainer Guy Chamberlin. Das Team spielte nun im Dunn Field in Cleveland, aber kehrte für das Thanksgiving Game 1924 noch einmal nach Canton zurück.

NFL Championship 1924[Bearbeiten]

Die Cleveland Bulldogs wurden in diesem Jahr mit einer Bilanz von sieben Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage NFL-Champion. Nach sechs Siegen in den ersten sechs Spielen der Saison verloren die Bulldogs gegen die Frankford Yellow Jackets und zogen damit mit den Chicago Bears gleich, die nun ebenfalls erster der Tabelle waren. Die Bears hatten mehr Spiele, mehr Unentschieden und hatten das erste Spiel der Saison gegen die Bulldogs verloren. Trotz der schlechteren Bilanz forderten die Bears nun ein Entscheidungsspiel, welches nach der Saison stattfinden sollte. Das war 1924 aber gegen die Regeln der NFL. Im Juli 1924 hatten die Besitzer der NFL dem Angebot zugestimmt, dass die Saison am 27. September beginnt und am 30. November endet. Dieses Angebot kam zufälligerweise vom damaligen Mitbesitzer der Bears Dutch Sternaman.

Ausschluss aus der NFL 1926[Bearbeiten]

1925 kauften mehrere Geschäftsleute aus Cleveland für 3000$ die Rechte an dem ehemaligen Team, den Canton Bulldogs, von Deutsch. Diese spielten während den Spielzeiten 1925 und 1926 weiter unter dem Namen Canton Bulldogs in der NFL. Deutschs Team aus Cleveland spielte dennoch weiter unter dem Namen Bulldogs. Des Weiteren verkaufte er die Cleveland Indians, die Hälfte seines Teams, an Herb Brandt, im August 1925. In der folgenden Saison, der NFL-Spielzeit 1925, siegten die Cleveland Bulldogs fünf Mal, bei acht Niederlagen sowie einem Unentschieden. Aber auch finanziell ging es den Bulldogs sehr schlecht und im November des Jahres war die Franchise beinahe bankrott. Wegen dieser finanziellen Schwierigkeiten wurde das Team für die nächste Saison vom Spielbetrieb verbannt.

Niedergang[Bearbeiten]

1927 kehrten die Bulldogs noch einmal in die NFL zurück. Der Verein, dessen Vorsitzender weiterhin Deutsch war, durch Hilfe von Investoren finanziell saniert worden und der Spielbetrieb in der NFL wurde wieder aufgenommen. Das Team, dem der aus Cleveland stammende Quarterback Benny Friedman angehörte, spielte eine durchschnittliche Saison. Man erreichte acht Siege, vier Niederlagen und ein Unentschieden und wurde vierter in der NFL. Nach dieser halbwegs zufrieden stellenden letzten Spielzeit wurden die Bulldogs an Elliott Fisher verkauft. Das Team zog nach Detroit um und wurde in Detroit Wolverines umbenannt. In der folgenden Spielzeit befanden sich 12 ehemalige Spieler der Bulldogs im Kader. Nach nur einer Spielzeit wurde der komplette Kader von den New York Giants gekauft und die Franchise der Wolverines löste sich auf. In der NFL-Saison 1928 spielten immerhin noch acht ehemalige Spieler, unter anderem auch Benny Friedman, der Bulldogs für die Giants.

Statistiken[Bearbeiten]

Jahr Sieg Niederlagen Unentschieden Tabellenstand Trainer
1924 7 1 1 1st East Guy Chamberlin
1925 5 8 1 12th East Cap Edwards
1926 Ausschluss
1927 8 4 1 4th East LeRoy Andrews
Total 20 13 3

Spieler in der Pro Football Hall of Fame[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]