Clifden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Clifden (Begriffsklärung) aufgeführt.


Clifden
An Clochán
Clifden
Clifden (Irland)
Red pog.svg
Koordinaten 53° 29′ N, 10° 1′ W53.4833-10.0167Koordinaten: 53° 29′ N, 10° 1′ W
Basisdaten
Staat Irland

Provinz

Connacht
Grafschaft Galway
Einwohner 2609 (2011)
Telefonvorwahl +353/95
Webseite www.clifden.org (englisch)
Blick auf Clifden
Blick auf Clifden

Clifden (ir.: An Clochán) ist eine irische Kleinstadt in der Grafschaft Galway und die inoffizielle Hauptstadt von Connemara. Clifden liegt an der Nationalstraße N59, ca. 80 km westlich der Stadt Galway an der Mündung des Flusses Owenglin in die Clifden Bay. Der beliebte Touristenort hat 2609 Einwohner (2011).[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Clifden wurde 1812 von dem Grundbesitzer und High Sheriff of Galway John D’Arcy gegründet. D'Arcy hatte dabei die Absicht, der Region höheres Ansehen zu verschaffen, da sie als gesetzlose Region galt. Einige Kilometer südöstlich der Stadt befindet sich das Derrygimlagh-Moor. Hier landeten John Alcock und Arthur Whitten Brown, die am 14./15. Juni 1919 als erste mit einem Flugzeug nonstop den Atlantik überquerten. Ebenfalls hier befindet sich der Ort, an dem der italienische Funkpionier Guglielmo Marconi seine Funkstation errichtet hatte, mit der er ab 1907 den ersten drahtlosen transatlantischen Telegrafendienst für die Öffentlichkeit ermöglichte. Die Sendestation wurde während des Irischen Bürgerkrieges 1922 zerstört.

Kultur[Bearbeiten]

Clifden beheimatet zahlreiche Kunsthandwerksgeschäfte. In der protestantischen Kirche des Ortes steht eine Kopie des Cross of Cong. Seit 1924 findet jedes Jahr am dritten Donnerstag im August in Clifden der Pony-Markt mit der weltweit größten Schau von Connemara-Ponys statt.

Sehenswürdigkeiten in Clifden und Umgebung[Bearbeiten]

  • Die Twelve Bens – eine Bergkette in Connemara östlich von Clifden
  • Connemara-Nationalpark
  • Kylemore Abbey
  • Ballynahinch Castle
  • Sky Road, ca. 11 km lange Küstenstraße, die einen Blick über die Landschaft und den Atlantik bietet
  • Ruine des Clifden Castle (an der Sky Road), des früheren Wohnsitzes von Stadtgründer John D’Arcy
  • Das Moor von Derrygimlagh südöstlich von Clifden
  • Die Insel Inishbofin
  • Der Leuchtturm von Slyne Head

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Clifden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. galwaycoco.ie: Census of Population 2011