Clifton Webb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clifton Webb 1923

Clifton Webb, gebürtig Webb Parmalee Hollenbeck, (* 11. November 1889 in Indianapolis, Indiana, USA; † 13. Oktober 1966 in Beverly Hills, Kalifornien, USA) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Webb verließ die Schule im Alter von 13 Jahren, um Kunst und Malerei zu studieren. In der Schule hatte er bereits eine Ausbildung zum Schauspieler und Tänzer bekommen. Mit 19 arbeitete er als Tänzer in New York und ab Mitte 20 spielte er am Broadway in Musicals und Theaterstücken. Der Erfolg am Broadway trug ihn bis nach London.

Seine Filmkarriere begann er erst in den 1940er Jahren, obwohl er schon erste Erfahrungen in Stummfilmen gesammelt hatte. Seine wohl berühmteste Filmrolle war die des Waldo Lydecker in Otto Premingers Meisterwerk Laura. Hierfür bekam er die erste von insgesamt drei Oscar-Nominierungen. Das Theater blieb jedoch bis zu seinem Lebensende sein eigentliches Metier.

Webb lebte bis zu deren Tod mit seiner Mutter zusammen, was Noel Coward, in dessen Stücken er regelmäßig zu sehen war, zu dem Kommentar hinriss: „Es muss hart sein, im Alter von 71 Jahren Waisenkind zu werden.“

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]