Clint Bajakian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clint Bajakian (* 1963 in Concord (Massachusetts)[1]) ist ein US-amerikanischer Komponist für Computerspiele.

Leben[Bearbeiten]

Bajakian besuchte das New England Conservatory of Music, wo er jeweils mit einem Bachelor of Arts in Klassischer Gitarre und Musiktheorie abschloss, und die University of Michigan, wo er einen Master of Arts in Komposition erwarb. Seit 1991 arbeitete er für LucasArts und komponierte dort für eine Reihe bekannter Spiele die Musik, die bei Spielern und Medien große Beachtung fand, so wählte die Zeitschrift Computer Gaming World den Soundtrack zum Western Ego-Shooter Outlaws, den auch Bajakian selbst in einem Interview als seinen Favoriten bezeichnete,[2] zum besten des Jahres 1997.[3]

2000 verließ Bajakian LucasArts und gründete mit Julian Kwasneski das Unternehmen „Bay Area Sound“, von wo er nun für verschiedene Firmen Musik komponierte, u.a. auch für seinen früheren Arbeitgeber LucasArts. Er war dort bis 2004 tätig und wechselte dann zu Sony, wo er die Position eines Senior Music Supervisors erhielt.

Spiele und Filme für die Bajakian komponiert hat[Bearbeiten]

Spiele (Auszug)[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

  • The Upgrade (2000) (Kurzfilm)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. Siehe Gamespy-Interview bei den Weblinks
  3. lucasarts.com Awards, letzter Abruf 19. September 2008