Clintonville (Wisconsin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clintonville
Clintonville
Clintonville
Lage in Wisconsin
Clintonville (Wisconsin)
Clintonville
Clintonville
Basisdaten
Gründung: 1879 (inc.)
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Wisconsin
County:

Waupaca County

Koordinaten: 44° 37′ N, 88° 45′ W44.624166666667-88.758055555556248Koordinaten: 44° 37′ N, 88° 45′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 4736 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 434,5 Einwohner je km²
Fläche: 11,1 km² (ca. 4 mi²)
davon 10,9 km² (ca. 4 mi²) Land
Höhe: 248 m
Postleitzahl: 54929
Vorwahl: +1 715
FIPS:

55-15725

GNIS-ID: 1563198
Webpräsenz: www.clintonvillewi.org
Bürgermeister: Judith I. Magee

Clintonville ist eine City im Waupaca County in Wisconsin, Vereinigte Staaten. Bei der Volkszählung 2000 hatte sie 4736 Einwohner.

Geographie[Bearbeiten]

Laut United States Census Bureau hat die Stadt eine Gesamtfläche von 11,1 km², wovon 0,2 km² (1.8 %) auf Wasserflächen fallen. Im westlichen Teil der Stadt liegt der Pigeon Lake, der den See durchfließende Pigeon River mäandriert in Ost-West-Richtung durch das Stadtgebiet. Umgeben wird Clintonville hauptsächlich von Feldern.

Verkehr[Bearbeiten]

US 45.svg
US 45 südwärts nach New London, nordwärts nach Wittenberg.
WIS 156.svg
WIS 156 ostwärts zur WIS 29
WIS 22.svg
WIS 22 nordwärts nach Shawano und südwärts zunächst auf der US-45 nach Waupaca.

Demographie[Bearbeiten]

Zum Zeitpunkt des United States Census 2000 bewohnten Clintonville 4736 Personen.[1] Die Bevölkerungsdichte betrug 432,3 Personen pro km². Es gab 2147 Wohneinheiten, durchschnittlich 196,0 pro km². Die Bevölkerung Clintonvilles bestand zu 97,00 % aus Weißen, 0,23 % Schwarzen oder African American, 0,53 % Native American, 0,25 % Asian, 0,00 % Pacific Islander, 0,99 % gaben an, anderen Rassen anzugehören und 0,99 % nannten zwei oder mehr Rassen. 2,15 % der Bevölkerung erklärten, Hispanos oder Latinos jeglicher Rasse zu sein.

Die Bewohner Clintonvilles verteilten sich auf 2010 Haushalte, von denen in 28,6 % Kinder unter 18 Jahren lebten. 47,4 % der Haushalte stellten Verheiratete, 9,8 % hatten einen weiblichen Haushaltsvorstand ohne Ehemann und 38,9 % bildeten keine Familien. 34,2 % der Haushalte bestanden aus Einzelpersonen und in 18,8 % aller Haushalte lebte jemand im Alter von 65 Jahren oder mehr alleine. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,30 und die durchschnittliche Familiengröße 2,93 Personen.

Die Bevölkerung verteilte sich auf 24,5 % Minderjährige, 8,1 % 18–24-Jährige, 26,4 % 25–44-Jährige, 19,0 % 45–64-Jährige und 22,0 % im Alter von 65 Jahren oder mehr. Der Median des Alters betrug 39 Jahre. Auf jeweils 100 Frauen entfielen 87,4 Männer. Bei den über 18-Jährigen entfielen auf 100 Frauen 83,2 Männer.

Das mittlere Haushaltseinkommen in Clintonville betrug 33.947 US-Dollar und das mittlere Familieneinkommen erreichte die Höhe von 40.602 US-Dollar. Das Durchschnittseinkommen der Männer betrug 32.260 US-Dollar, gegenüber 22.192 US-Dollar bei den Frauen. Das Prokopfeinkommen belief sich auf 16.353 US-Dollar. 7,4 % der Bevölkerung und 9,5 % der Familien hatten ein Einkommen unterhalb der Armutsgrenze, davon waren 11,5 % der Minderjährigen und 13,3 % der Altersgruppe 65 Jahre und mehr betroffen.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Autoindustrie[Bearbeiten]

Die „Four Wheel Drive Auto Company“, bekannter als „Four Wheel Drive“ oder lediglich „FWD“ wurde 1909 in Clintonville als „Badger Four-Wheel Drive Auto Company“ von Otto Zachow und William Besserdich gegründet. Zachow und Besserdich entwickelten 1908 das erste Vierrad angetriebene Auto, das sogenannte „battleship“. Dessen Erfolg führte zu der Firmengründung. „Badger“ wurde schließlich aus dem Firmennamen im Jahr 1910 entfernt. Seit 1958 trägt die Firme den Namen „FWD Corporation“.

Fluglinien[Bearbeiten]

Clintonvilles Flughafen ist historisch gesehen die Geburtsstätte der 1944 gegründeten Wisconsin Central Airlines, die zunächst zur North Central Airlines und später zur Republic Airlines entwickelt hat. Im Jahr 1986 wurde Republic durch Northwest Orient Airlines gekauft und wurde als Northwest Airlines bekannt. 2008 fusionierte diese mit Delta Air Lines.

Medien[Bearbeiten]

Die Clintonville Chronicle wurden 2009 gegründet.

Bekannte Einwohner[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. US Census-Behörde