Clog

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Typischer Clog (Fersenpartie offen)
Clog mit Fersenriemen
Geschlossener Clog (seltener)

Clogs sind pantoffelartige Unisex-Schuhe mit einem festen, meist aus Holz bestehenden, Boden.

Clogs haben sich aus Spezialarbeitsschuhen mit Holzboden entwickelt. Sie stammen ursprünglich aus England und haben über Schweden allgemeine Verbreitung gefunden. Ursprünglich bestand das vorne immer geschlossene Vorderblatt aus Leder, Leinen oder Raffiabast. Heutzutage finden sich Oberteile aus allen möglichen Materialien, die aber wie damals seitlich an die Holzsohle genagelt werden. Diese simple und materialsparende Bauweise macht Clogs zu preiswerten Schuhen.

Der Clog erlebte in den 1970ern und frühen 1980ern einen regelrechten Boom und wird oft von medizinischem Personal als Arbeitsschuh getragen. Große Verbreitung haben Clogs auch bei Küchenpersonal. In den skandinavischen Ländern tragen viele Menschen Clogs.

In Schweden heißen Clogs träskor, in Dänemark træsko (beides für deutsch Holzschuhe).

Seit den 1980er Jahren werden Clogs zum Teil aus farbigem Kunststoff hergestellt, wobei ganz aus Kunststoff bestehende Clogs zur Verbesserung des Tragekomforts oft Löcher aufweisen. Wie der ORF berichtete, zeigte jedoch eine Analyse des WDR, dass in vielen dieser Kunststoff-Clogs stark krebserregende Stoffe vorhanden sind, die über die Haut aufgenommen werden können.

Varianten und Verwandte[Bearbeiten]

Verwandte des Clog sind der an der Ferse geschlossene dänische Clog und der holländische Holzschuh.

In der Mitte der 1990er Jahre wurden vom Unternehmen Birkenstock clogartige Schuhe aus Polyurethan (gedacht für die Gartenarbeit) eingeführt, die später zur Verbesserung des Tragekomforts um ein auswechselbares Fußbett erweitert wurden.

Ganz oder teilweise aus Kunststoff gefertigte Schuhe, die von der Form Clogs ähnlich sind (z. B. Crocs), sind schuhtechnisch betrachtet keine Clogs, da ihnen der feste Holzboden fehlt.

In einigen Plastik-Clogs bestimmter Hersteller wurden im Jahr 2013 bei einer Analyse des WDR krebserregende polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) gefunden. Der WDR gibt daher die Empfehlung aus, dass Plastik-Clogs mit Socken genutzt werden sollen.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chemie im Schuh - Plastik-Clogs im Test In: WDR 2 Quintessenz vom 30. Juli 2013

Weblinks[Bearbeiten]