Clotted Cream

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clotted Cream
Typisch für Devon und Cornwall: Scone mit Clotted Cream und Erdbeermarmelade

Clotted Cream (auch Streichrahm) ist eine Art dicker Rahm, der aus roher (unhomogenisierter und unpasteurisierter) Kuhmilch hergestellt wird. Die Milch wird in flachen Pfannen erhitzt und für mehrere Stunden stehen gelassen. In dieser Zeit sammelt sich der Rahm an der Oberfläche und bildet Klümpchen („clots“).

Clotted cream ist eine Spezialität der für ihre Milchwirtschaft bekannten englischen Grafschaften Devon und Cornwall. Sie wird im Rahmen von cream tea zum Tee mit Scones und Marmelade, vornehmlich Erdbeerkonfitüre, gegessen. Sie hat einen Fettgehalt von mindestens 55 %.

Cornish Clotted Cream ist eine geschützte Ursprungsbezeichnung für Rahm, der nach traditionellem Rezept in Cornwall hergestellt wird.

Clotted cream wird auch zur Herstellung von Spezialitäten im englischen Südwesten, beispielsweise Fudge oder Eiscreme, verwendet.

Ersatz[Bearbeiten]

Ein Ersatz kann aus einer Mischung von zwei Teilen Vollmilch mit einem Teil Crème double hergestellt werden. Die Mischung wird in einer Pfanne bei kleinster Hitze für einige Stunden erhitzt, bis sich eine Haut bildet. Anschließend wird die Pfanne an einem kühlen Ort über Nacht stehen gelassen. Dann wird der geklumpte Rahm von der Oberfläche abgeschöpft, die restliche Milch kann anderweitig verwendet werden.

Außerhalb Großbritanniens wird gerne auf Crème double als Ersatz zurückgegriffen.

Öröm[Bearbeiten]

In der mongolischen Küche ist ein vergleichbares Produkt als Öröm (mongolisch Өрөм) bekannt. Es wird dort aus Milch von Kühen, Yaks oder Kamelen hergestellt, wobei die Milch der letzteren beiden sich durch einen höheren Fettgehalt auszeichnet. Verwendet wird es als Beigabe zum gesalzenen Milchtee oder als Ausgangsbasis für eine karamellisierte Variante namens Khailmag (türk.: kaymak).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Clotted Cream – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien