Clouseau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die belgische Musikgruppe Clouseau; für den Pariser Polizeiinspektor aus der Pink-Panther-Reihe siehe Jacques Clouseau; für den deutschen Pop-Sänger mit ähnlichem Namen siehe Clueso.
Clouseau live (2009)

Clouseau ist eine flämische Popgruppe, die in Belgien und den Niederlanden erfolgreich ist und zahlreiche Hits hatte. Gegründet wurde die Band 1984 von den - aus der Nähe von Brüssel stammenden - Brüdern Kris (* 21. Dezember 1964) und Koen Wauters (* 17. September 1967) zusammen mit dem Schlagzeuger Bob Savenberg (* 29. November 1961).

Bandgeschichte[Bearbeiten]

1989 nahm Clouseau, die sich nach dem trotteligen Kommissar aus der Krimikomödie Der rosarote Panther benannt haben, am belgischen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest teil. Sie scheiterten als Zweitplatzierte knapp, aber ihr Lied Anne wurde ihr erster großer Hit und belegte Platz eins in ihrer Heimat. Ihr Debütalbum Hoezo? (reimt sich auf Clouseau) enthielt mit Daar gaat ze einen zweiten Tophit, der auch in den Niederlanden bis auf Platz zwei kam. Weitere hohe Platzierungen in beiden Ländern erreichten sie auch 1990 mit dem zweiten Album Of zo.

Danach versuchten sie es erneut beim Eurovision Song Contest. Mit Geef het op gelang ihnen die Contest-Teilnahme. Obwohl sie im Finale nur auf Platz 16 landeten, eröffneten sich dadurch die internationalen Märkte. Sie nahmen ihre ersten Hits noch einmal in englischer Sprache heraus. Aus Daar gaat ze wurde Close Encounters, das in den deutschsprachigen Ländern erfolgreich war. In Deutschland konnten sich danach auch noch das gleichnamige englischsprachige Album und zwei weitere Singles, darunter ihr erster Hit Anna, in den Charts platzieren. Dazu gingen Clouseau im Jahr 1992 als Vorband von Roxette auf deren Summer-Joyride-Europatour. Parallel dazu erschien aber auch ihr drittes niederländisches Album Doorgaan, mit dem sie an die Erfolge in Belgien und den Niederlanden anknüpften.

Danach versuchten sie, mit dem zweiten englischsprachigen Album In Every Small Town ihre internationale Karriere fortzusetzen. Zwar kamen mit Live Like Kings und Take Me Down noch zwei Lieder daraus in die unteren Ränge der deutschen Charts, das Album selbst konnte sich aber nicht platzieren und so erlosch das Interesse an den Belgiern wieder.

Als international die Erfolge ausblieben, konzentrierten sich Clouseau wieder auf niederländischsprachige Texte und auf ihre flandrische Heimat und die Niederlande. 1995 erschien das Album Oker, mit dem sie erstmals in beiden Ländern auf Platz eins kamen. Zudem hatten sie mit dem Song Passie ihren einzigen Nummer-eins-Hit in den Niederlanden. Ab Mitte der 90er begann aber auch dort der Erfolg nachzulassen. Singleerfolge blieben aus und auch die Alben erreichten nicht mehr die hohen Platzierungen. Ganz anders blieb das in ihrer belgischen Heimat, wo sie von 1995 bis 2013 neun Nummer-eins-Alben und vier weitere Top-Ten-Alben sowie zwei weitere Nummer-eins-Singles hatten. Ihre Alben werden regelmäßig mit Gold und Platin ausgezeichnet. Zu ihren erfolgreichsten Alben gehört die Best-of-Kompilation Clouseau 20 aus dem Jahr 2007, die bereits fünffachen Platinstatus erreicht hat.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen[2]
DE CH BEF BEW NL
1990 Hoezo? 4
(63 Wo.)
1990 Of zo … 6
(32 Wo.)
1991 Live '91 10
(10 Wo.)
Livealbum
1991 Close Encounters 37
(8 Wo.)
17
(6 Wo.)
1992 Doorgaan 19
(13 Wo.)
1993 Het beste van Clouseau 58
(9 Wo.)
Best-of-Album
1993 In Every Small Town 55
(4 Wo.)
1995 Oker 1
(59 Wo.)
1
(61 Wo.)
1996 Adrenaline 1
(46 Wo.)
11
(27 Wo.)
1997 87*97 2
(45 Wo.)
28
(19 Wo.)
Best-of-Doppelalbum
1999 In Stereo 1
(26 Wo.)
24
(10 Wo.)
2000 Live 2
(2Wo.)
BE: Doppelplatin
2001 Ballades 9
(30 Wo.)
22
(10 Wo.)
Kompilation
BE: Doppelplatin
2001 En dans 1
(55 Wo.)
BE: 3-fach-Platin
2004 Vanbinnen 1
(47 Wo.)
27
(11 Wo.)
BE: Doppelplatin
2007 Vonken & vuur 1
(45 Wo.)
36
(3 Wo.)
BE: 3-fach-Platin
2007 Clouseau 20 1
(55 Wo.)
Kompilation, Doppel-CD
BE: 5-fach-Platin
2008 97*07 49
(9 Wo.)
Best-of-Album
2009 Zij aan zij 1
(29 Wo.)
35
(3 Wo.)
BE: Doppelplatin
2010 Ballades [2010] 4
(19 Wo.)
Doppel-CD
BE: Gold
2013 Clouseau 1
(… Wo.)
184
(… Wo.)

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[3] Anmerkungen
DE CH BEF BEW NL
1988 Alleen met jou
Hoezo?
25
(3 Wo.)
1989 Anne
Hoezo?
1
(16 Wo.)
Platz 2 beim belgischen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 1989
1989 Dansen
Hoezo?
6
(13 Wo.)
1990 Daar gaat ze
Hoezo?
1
(15 Wo.)
2
(13 Wo.)
1990 Louise
Hoezo?
9
(8 Wo.)
12
(8 Wo.)
1990 Wil niet dat je weggaat
Hoezo?
12
(8 Wo.)
8
(8 Wo.)
1990 Heel alleen
Of zo
3
(9 Wo.)
13
(5 Wo.)
1990 Domino
Of zo
4
(10 Wo.)
10
(8 Wo.)
1991 Ik wil vannacht bij je slapen
Of zo
27
(5 Wo.)
28
(5 Wo.)
1991 Geef het op
Live '91
4
(10 Wo.)
17
(6 Wo.)
als Beitrag Belgiens Platz 16 beim Eurovision Song Contest 1991
1991 Hilda 7
(8 Wo.)
1992 Close Encounters
Close Encounters
19
(18 Wo.)
28
(8 Wo.)
englische Version von Daar gaat ze (1990)
1992 Altijd heb ik je lief
Doorgaan
6
(10 Wo.)
18
(8 Wo.)
1992 Vanavond ga ik uit
Doorgaan
9
(9 Wo.)
26
(3 Wo.)
1992 Anna
Close Encounters
51
(11 Wo.)
englische Version des Songs Anne von 1989
1992 Ben je daar vannacht?
Doorgaan
16
(6 Wo.)
1992 Louise
Close Encounters
82
(4 Wo.)
englische Version des Lieds von 1990
1992 Als je me wil
Doorgaan
29
(5 Wo.)
1992 Afscheid van een vriend
Doorgaan
12
(12 Wo.)
1993 Live Like Kings
In Every Small Town
78
(7 Wo.)
9
(11 Wo.)
1993 Take Me Down
In Every Small Town
93
(2 Wo.)
10
(10 Wo.)
1993 Worship
In Every Small Town
22
(8 Wo.)
1994 Caroline
In Every Small Town
31
(3 Wo.)
1995 Laat me nu toch niet alleen
Oker
7
(7 Wo.)
6
(18 Wo.)
1995 Voorbij
Oker
27
(2 Wo.)
1995 Swentibold
Oker
18
(8 Wo.)
1995 Passie
Oker
7
(15 Wo.)
1
(18 Wo.)
1995 Zie me graag
Oker
4
(15 Wo.)
11
(9 Wo.)
1996 Nobelprijs
Adrenaline
2
(15 Wo.)
37
(3 Wo.)
1996 Je bent niets
Adrenaline
27
(8 Wo.)
1997 Dat ze de mooiste is
Adrenaline
18
(10 Wo.)
1997 Door de muur
87*97
25
(8 Wo.)
1999 Heb ik ooit gezegd
In stereo
7
(16 Wo.)
1999 Altijd meer en meer
In stereo
39
(5 Wo.)
2001 Ik geef me over
En dans
13
(11 Wo.)
2001 En dans
En dans
15
(13 Wo.)
2002 Brandend avontuur
En dans
50
(1 Wo.)
2004 Vanbinnen
Vanbinnen
2
(18 Wo.)
2004 Ik denk aan jou
Vanbinnen
6
(17 Wo.)
2005 Hier bij jou
Vanbinnen
10
(11 Wo.)
2005 Ik zie de hemel
Ballades [2010]
3
(16 Wo.)
2006 Weg van jou 13
(14 Wo.)
2006 Vonken & Vuur
Vonken & Vuur
1
(26 Wo.)
BE: Gold
2007 De tegenpartij
Vonken & Vuur
4
(15 Wo.)
2007 Casanova (Wen er maar aan)
Vonken & Vuur
35
(10 Wo.)
2008 Wat een leven 11
(12 Wo.)
2009 Leve België
Zij aan zij
16
(3 Wo.)
40
(1 Wo.)
2010 Gek op jou
Ballades [2010]
23
(12 Wo.)
2013 Vliegtuig
Clouseau
1
(… Wo.)

Weitere Singles

  • Bergen en ravijnen (2002)
  • Oogcontact (2007)
  • Zij aan zij (2009)
  • Als er ooit iets fout zou gaan (2010)
  • De juiste vergissing (2010)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Clouseau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartquellen Alben: Deutschland - Belgien: Flandern / Wallonie - Niederlande (Album Top 100)
  2. Gold und Platin in Belgien
  3. Chartquellen Singles: Deutschland - Belgien: Flandern / Wallonie - Niederlande (Nederlandse Top 40)