Cloven Hoof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cloven Hoof
Allgemeine Informationen
Genre(s) Heavy Metal
Gründung 1979
Auflösung 1990
Neugründung 2004
Website http://www.clovenhoof.co.uk/
Gründungsmitglieder
Gesang
David „Water“ Potter
Gitarre
Steve „Fire“ Rounds
Bass
Lee „Air“ Payne
Schlagzeug
Kevin „Earth“ Poutney
Aktuelle Besetzung
Gesang
Russ North
Bass, Gesang
Lee Payne
Gitarre
Ben Read
Schlagzeug
Jon Brown

Cloven Hoof (en. ‚Klaue‘) ist eine Heavy-Metal-Band aus England. Die Band wurde 1979 gegründet und gehörte zur New Wave of British Heavy Metal. Ihre erste Demoaufnahme gefiel Robert Plant (Led Zeppelin) so gut, dass er es in eine nationale Radiostation mitnahm. Rob Halford (Judas Priest) ließ das Tape ebenfalls in einer Radiostation in Phoenix, Arizona spielen.

Nach dem einzigen Achtungserfolg des Debütalbums Cloven Hoof (1992 unter dem Titel The Gates of Gehanna zusammen mit der EP The Opening Ritual, als Bootleg-CD auf "Reborn Classics" wiederveröffentlicht) löste sich die Band nach drei weiteren eher erfolglosen Scheiben wieder auf. Nach einem Reunionkonzert 2004 im Rahmen des Keep It True-Festivals waren von der alten Bandbesetzung noch der Bassist und Kopf der Band Lee Payne, der Sänger Russ North und der Gitarrist Andrew Wood dabei. Im Jahre 2006 wurde dann das Album Eye of the Sun veröffentlicht, wobei Bassist Lee Payne hier eine komplett neue Truppe am Start hatte. Für die folgende Veröffentlichung The Definitive Part One von 2008 war auch Original-Sänger Russ North wieder mit dabei. Das Album enthält vor allem Neueinspielungen alter Stücke. 2009 traten Cloven Hoof auf dem Bang Your Head Festival, dem Keep It True sowie dem Headbangers Open Air auf.

Studio Alben

  • Cloven Hoof (1984)
  • Dominator (1988, re-released 2011 & 2012)
  • A Sultan's Ransom (1989, re-released 2012)
  • Eye of the Sun (2006)
  • Resist or Serve (2014)

Live albums

  • Fighting Back (1986)

Compilation albums

  • The Definitive Part One (2008)

EPs

  • The Opening Ritual (1982)
  • Throne of Damnation (2010)

Demos

  • 1982 Demo (1982)
  • Second 1982 Demo (1982)

Videos und DVDs

  • A Sultan's Ransom - Video Archive (DVD) (2010)

Weblinks[Bearbeiten]