ClubJenna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ClubJenna
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 2000
Sitz Scottsdale, Vereinigte Staaten
Branche Sexindustrie
Website ClubJenna

ClubJenna, Inc. ist eine Multi-Media-Pornofilmgesellschaft mit Sitz in Scottsdale, Arizona. Sie wurde 2000 von der bekannten Pornodarstellerin Jenna Jameson und Jay Grdina, der als Darsteller unter dem Namen Justin Sterling bekannt ist, gegründet. Grdina ist heute Präsident von ClubJenna, Inc. Die Gesellschaft besteht aus einem Filmproduktionsgeschäft, einem Netzwerk von Webseiten sowie einem Pay-TV-Kabelsender, der über Dish Network und DirecTV abgerufen werden kann. Zu den bekanntesten bei ClubJenna erschienenen Filmen zählen die Werke I Dream of Jenna, Bella Loves Jenna, Briana Loves Jenna und das 2004 veröffentlichte Remake des Films The Masseuse. Am 22. Juni 2006 verkündete Playboy Enterprises den Kauf der Gesellschaft.

Darsteller[Bearbeiten]

Das Studio hatte folgende Darsteller unter Vertrag: Jenna Jameson, Ashton Moore, McKenzie Lee, Jesse Capelli, Sophia Rossi, Chanel St. James, Brea Bennett und Roxy Jezel. Krystal Steal war die erste Darstellerin, die im Oktober 2003 einen Vertrag bekam. Im Mai 2007 wurde bekannt, dass vier der Exklusivvertragsdarstellerinnen Club Jenna verlassen haben: Sophia Rossi, Chanel St. James, McKenzie Lee und Ashton Moore. Das Line-up besteht derzeit nur noch aus Jenna Jameson, Roxy Jezel und Jesse Capelli.[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2008: AVN Award „Best On-Line Marketing Campaign - Company Image“
  • 2007: AVN Award „Best Overall Marketing Campaign - Company Image“
  • 2006: AVN Award „Best Overall Marketing Campaign - Company Image“
  • 2005: AVN Award „Best Overall Marketing Campaign - Company Image“

Ausgewählte Filme[Bearbeiten]

  • I Dream of Jenna 2 (2003) mit Jenna Jameson
  • I Dream of Jenna (2002): AVN Award „Best All-Girl Sex Scene (Video)“ (Jenna Jameson, Nikita Denise und Autumn)
  • Bella Loves Jenna (2004) mit Belladonna: AVN Award 2005 „Best Editing Video“ - Justin Sterling, AVN Award 2005 „Best Special Effects“, AVN Award „Best Video Feature“
  • Briana Loves Jenna (2001) mit Briana Banks
  • Krystal Method (2004) mit Krystal Steal
  • Janine Loves Jenna (2004) mit Janine Lindemulder: AVN Award 2008 „Best Packaging“
  • Jenna Loves Kobe (2004) mit Kobe Tai
  • Steal Runway (2004) mit Krystal Steal
  • The Masseuse (2004) mit Jenna Jameson: AVN Award 2005 „Best Film“, „Beste Darstellerin (Film)“ (Jenna Jameson), „Beste Sexszene eines Paares (Film)“ (Jenna Jameson und Justin Sterling), „Beste lesbische Sexszene (Film)“ (Jenna Jameson und Savanna Samson)
  • Jenna Loves Pain (2005)
  • Sophia Syndrome (2005) mit Sophia Rossi
  • Jenna´s Provocateur (2006)
  • Krystal Therapy (2006)
  • Sophia´s Private Lies (2006)
  • Sophia Revealed (2006)
  • Roxy Loves Pain (2006) mit Roxy Jezel

Quellen[Bearbeiten]

  1. David Sullivan: Four Starlets Exit Club Jenna. Artikel auf avn.com, 2. Mai 2007

Weblinks[Bearbeiten]