Club Athletico Paulistano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Club Athletico Paulistano aus São Paulo. Siehe aber auch Clube Atlético Paulista, ebenso aus São Paulo.
CA Paulistano.svg

Der Club Athletico Paulistano, oft nur Paulistano genannt, ist ein Sportverein aus der brasilianischen Metropole São Paulo. Der Verein wurde am 29. Dezember 1900 gegründet. Die Fußballmannschaft zählte zu den Begründern des Sportes in Brasilien und war national um 1920 die führende Kraft. Nach der Einstellung der Aktivitäten um den Fußball 1930 entwickelte sich Basketball zum Aushängeschild des Vereines. Mit dem Sponsorennamen Paulistano/Amil nimmt er am Spielbetrieb der nationalen Profiliga teil.

Daneben bietet CA Paulistano dieser Tage Sportarten wie Tennis, Schwimmen, Volleyball, Leichtathletik und auch Freizeitfußball an.

Fußball[Bearbeiten]

Paulistano 1901

Unter Anleitung des Engländers Charles William Miller wurde ein Jahr später zusammen mit São Paulo Athletic Club, SC Internacional, Mackenzie College und SC Germânia die Liga Paulista, die erste Fußballliga Brasiliens, gegründet. Der Teilnahme am Spielbetrieb war nur Mitgliedern aus der obersten Schicht der Stadt vorbehalten.

Nachdem CA Paulistano in den ersten drei Jahren jeweils Vizemeister geworden war, gelang 1905 erstmals die Meisterschaft. Auch in den folgenden Jahren gehörte man zu den führenden Mannschaften, wurde 1908 nochmals Meister und konnte vier Vizemeisterschaften erringen.

Nachdem 1913 noch ein dritter Meistertitel gewonnen wurde, verließ CA Paulistano 1914 die Liga Paulista und wechselte zur APEA, einer allgemein zugänglichen Liga. 1916 bis 1919 konnten dort vier Titel hintereinander gefeiert werden, erheblichen Anteil hatte Arthur Friedenreich, der in seiner Zeit beim Klub sechs Mal Torschützenkönig der Liga wurde. In jener Ära gewann Paulistano auch die Taça Ioduran, den Pokal für den Gewinner eines Spieles zwischen den Staatsmeistern von Rio de Janeiro und São Paulo, des Jahres 1918 und 1920 das Copa dos Campeões Estaduais, den Pokal der Staatsmeister, bei dem auch der Titelträger von Rio Grande do Sul teilnahm. In beiden Fällen besiegte Paulistano den Fluminense FC aus Rio im entscheidenden Spiel.

1925 weigerte sich CA Paulistano, den Profistatus anzunehmen. Der Klub war führend bei der Gründung der Liga de Amadores de Futebol, einer Amateurliga. Nach dem Zusammenbruch der Liga 1930 verlor der Klub zunehmend an Bedeutung. Einige Mitglieder spalteten sich ab und waren an der Gründung des São Paulo FC maßgeblich beteiligt, der zusammen mit dem „Sport Club Corinthians Paulista“ (im deutschsprachigen Raum besser bekannt als Corinthians São Paulo) und Palestra Italia zu den führenden Klubs der Stadt wurde.

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten]

Basketball[Bearbeiten]

Paulistano unterhält eine Basketballmannschaft, die auch, nach dem Sponsoren, als Paulistano/Amil bekannt ist und am Spielbetrieb der brasilianischen Profiliga Novo Basquete Brasil teilnimmt. Paulistano wurde 1944 Staatsmeister von São Paulo und 2005 Vizemeister des Staates.

Weblinks[Bearbeiten]