Club Sol de América

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sol de América
Logo
Voller Name Club Sol de América
Gegründet 1909
Stadion Estadio Luis Alfonso Giagni
Plätze 5.000
Präsident José María Silva
Trainer Alicio Solalinde
Liga Primera División
Apertura 2010 8. Platz
Heim
Auswärts

Club Sol de América ist ein paraguayischer Fußballverein aus Asunción. Der Verein wurde 1909 gegründet und trägt seine Heimspiele im Estadio Luis Alfonso Giagni aus, das für 5.000 Zuschauer Platz bietet. Sol de América, das zweimal paraguayischer Fußballmeister wurde, spielt derzeit in der Primera División, der höchsten Spielklasse in Paraguay.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Club Sol de América nahm ein Jahr nach seiner Gründung am Spielbetrieb, der 1910 neugegründeten zweithöchsten Spielklasse, der Segunda División de Paraguay teil und stieg direkt auf, da es der Reservemannschaft vom Club Nacional nicht erlaubt war aufzusteigen. In den beiden Jahren nach dem Aufstieg, 1912 und 1913, wurde das Team Vizemeister.

Danach dauerte es dreizehn Jahre, bis Sol de América wieder unter den ersten drei landete, was 1926 erstmals wieder der Fall war. Im Jahre 1935, in dem der Chacokrieg mit Bolivien beendet wurde, errang die Mannschaft den zweiten Platz hinter dem Club Cerro Porteño. Auch 1940 wurde die Mannschaft zweiter hinter Porteño, die von 1940 bis 1942 drei Mal in Folge Meister wurden. In den Jahren 1952, 1957, 1978, 1980 und 1981 wurde die Mannschaft weitere Male Vizemeister. 1986 konnte die Mannschaft schließlich den Fluch brechen und wurde erstmals Meister. Fünf Jahre später konnten sie nochmals und bis heute zu letzten Mal Meister werden.

Internationale Auftritte[Bearbeiten]

Der Verein nahm insgesamt sechsmal am wichtigsten südamerikanischen Fußballwettbewerb für Vereinsmannschaften, dem Copa Libertadores, teil. 1989 drang das Team dabei sogar bis in das Viertelfinale vor und scheiterte dort am ebenfalls aus Paraguay stammenden Club Olimpia, gegen den die Mannschaft schon in der Gruppenphase spielte.

Erfolge[Bearbeiten]

Bedeutende ehemalige Spieler und Trainer[Bearbeiten]

  • Justo Villar: Der Torwart bestritt insgesamt 119 Spiele für den Verein. In den Jahren 1997 und 1998 konnte er mit der Mannschaft jeweils das Finale des Torneo Apertura erreichen und unterlag beide Male. 1999 verließ er den Verein. Im Jahre 2004 wurde zu Paraguays Fußballer des Jahres gewählt.
  • Edgar Benítez: Zur Saison 2008 wurde der Stürmer ausgeliehen und war in dieser Saison einer der Torgaranten des Teams. Doch nach nur einem Jahr musste er wieder abgegeben werden.

Basketball[Bearbeiten]

Sol de América hat auch eine Basketball-Mannschaft, die in der Primera División de Baloncesto de Paraguay spielt und seit 1982 zahlreiche Meisterschaften gewann.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Liga de Baloncesto Metropolitana: 1982, 1983, 1984, 1995, 1996, 1998, 1999, 1994, 2007
  • Liga Nacional de Clubes: 2008, 2010
  • Súper Copa de Campeones: 2007, 2010

Weblinks[Bearbeiten]