Cocktailsessel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Cocktailsessel ist ein für die 1950er Jahre typisches Sitzmöbelstück. Er ist ein gepolsterter Wohnzimmersessel mit halbhoher, durchgehender Arm- und Rückenlehne. Entsprechend der Mode der 50er Jahre war die Form der Sessellehne dergestalt, dass sie den Rücken seitlich leicht „umarmte“, ähnlich heutigen Sportsitzen im Auto, wobei die Lehnenbreite sich zur Sitzfläche hin verjüngte und so einen zarten, ästhetischen, keineswegs klobigen Gesamteindruck ermöglichte.

Neben dem Cocktailsessel gehören zu den typischen Möbeln der 1950er Jahre in Deutschland die Tütenlampe, die Tulpenlampe und der Nierentisch.

Weblink[Bearbeiten]