Coconut Records (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Band, für das Label siehe Coconut Records.
Frontmann Jason Schwartzman

Coconut Records ist ein Indie-Pop-Soloprojekt vom ehemaligen Drummer der Band Phantom Planet Jason Schwartzman. Er begann das Solo-Projekt in 2006 mit dem ein Jahr darauf folgenden Debütalbum Nighttiming, welches über Schwartzmans eigenes Label Young Baby Records 2007 veröffentlicht wurde. Auf seinem ersten Album arbeiteten auch andere Bands mit und sind auch auf diesem zu hören, wie Incubus, oder auch die Schauspielerinnen Zooey Deschanel und Kirsten Dunst. Sein Titel West Coast wurde in verschiedenen Serien benutzt, wie O.C. California und erlangte dadurch Bekanntheit. 2013 wurde der Track im TV für eine ORF-Eigenwerbungskampagne verwendet.

Das zweite Album erschien im Jahre 2009. Des Weiteren schuf Schwartzmann unter dem Titel seines Soloprojekts den Titelsong zur HBO-Serie Bored to Death.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Nighttiming (2007)
  • Davy (2009)

Weblinks[Bearbeiten]