Codfish Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Codfish Island
Codfish Island
Codfish Island
Gewässer Südpazifik
Geographische Lage 46° 47′ 0″ S, 167° 38′ 0″ O-46.783333333333167.63333333333249Koordinaten: 46° 47′ 0″ S, 167° 38′ 0″ O
Codfish Island (Neuseeland)
Codfish Island
Fläche 14 km²
Höchste Erhebung 249 m
Einwohner (unbewohnt)
Karte der Stewart-Insel, auf der links Codfish Island zu erkennen ist
Karte der Stewart-Insel, auf der links Codfish Island zu erkennen ist

Codfish Island oder Whenua Hou ist eine kleine südpazifische Insel westlich der Stewart-Insel im Süden von Neuseeland. Sie ist 14 km² groß; die höchste Erhebung mit 249 m Höhe über dem Meeresspiegel befindet sich nahe der Südküste.

Der englische Name der Insel leitet sich von einem Fisch ab, dem Blue cod (Parapercis colias), der auch als Boston blue cod, New Zealand cod oder sand perch (Sandbarsch) bezeichnet wird. Die Maori bezeichneten die Insel als „neues Land“ (Whenua Hou).

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Insel ist unbewohnt. Zeitweise leben einige Biologen an der Sealers-Bucht. Einziges Verkehrsmittel zur Außenwelt ist dann der Helikopter. Da das Landen auf der Insel ohne Sondergenehmigung nicht gestattet ist, gibt es kaum Touristen auf der Insel.

Naturschutz[Bearbeiten]

Codfish Island ist ein Vogelschutzgebiet. Das Schutzprojekt dient vor allem dem Schutz des Kakapo, eines vom Aussterben bedrohten, flugunfähigen Vogels aus der Familie der Eigentlichen Papageien (Psittacidae), dessen Bestand im letzten Jahrhundert stark zurückgegangen ist.