Cody McMains

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cody McMains (* 4. Oktober 1985 in Pasadena, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Er begann seine Karriere mit neun Jahren in dem Film Big Bully, in dem er den Sohn von Hauptdarsteller Tom Arnold spielte. Es folgten mehrere Rollen in erfolgreichen Filmen wie dem mit einem Golden Globe Award prämierten Tumbleweeds, Girls United und Nicht noch ein Teenie-Film. Weiters hatte er Gastauftritte in TV-Serien wie Cold Case, Pretender, Die himmlische Joan, Without a Trace und Desperate Housewives. McMains wurde bisher viermal für den Young Artist Award nominiert, zuletzt 2003. Einmal, nämlich 1997, hat er ihn für seine Darstellung des Billy Holly in What Love Sees auch erhalten.

Filmographie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1997: Young Artist Award für die beste gemeinsame Performance in einer Fernsehserie (What Love Sees)

Weblinks[Bearbeiten]