Coey Motor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Coey Flyer Four (1913)
Coey Junior (1914)
Coey Bear (1915)

Die Coey Motor Company war ein US–amerikanischer Automobilhersteller, der von 1913 bis 1917 in Chicago (Illinois) ansässig war. Gegründet wurde die Gesellschaft unter dem Namen Coey-Mitchell Automobile Company von Charles A. Coey. Die Familie Coey und ihr Name stammen aus Nordirland, wo man auch heute noch diesen Namen findet, z. B. in Comber.

Das Unternehmen stellte den zweizylindrigen Coey Junior und den Coey Bear mit vier Zylindern her, zwei Cyclecars[1]. Daneben fertigte man den vier- oder sechszylindrigen Sportwagen Coey Flyer, der speziell für Coeys USA-weite Kette von Fahrschulen gebaut wurde. 1917 kaufte die Wonder Motor Truck Company die Coey Motor Company auf.

Modelle[Bearbeiten]

Modell Bauzeitraum Zylinder Leistung Radstand Aufbauten
A 1913 4 Reihe 18 bhp (13,2 kW) 2438 mm Roadster 2 Sitze
Flyer Four 1913–1915 4 Reihe 24 bhp (17,6 kW) 2642 mm Tourenwagen 4 Sitze
Flyer Six 1913–1915 6 Reihe 48–60 bhp (35–44 kW) 3251 mm Tourenwagen 4 Sitze
Junior 1914–1915 2 Reihe 9 bhp (6,6 kW) 2438 mm Roadster 2 Sitze, Coupé 2 Sitze
Bear 1914–1915 4 Reihe 12 bhp (8,8 kW) 2438 mm Roadster 2 Sitze
Flyer 1916–1917 4 Reihe 16 bhp (11,8 kW) 2438 mm Roadster 2 Sitze, Tourenwagen 4 Sitze

Literatur[Bearbeiten]

  • Burgess-Wise, David: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles
  • Kimes, Beverly Ray & Clark jr,. Henry Austin: Standard Catalog of American Cars 1805–1942, Krause Publications, Iola WI (1985), ISBN 0-87341-045-9

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Coey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Standard Catalog of American Cars 1805–1942