Col des Montets

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Col des Montets
Col des Montets

Col des Montets

Himmelsrichtung Nordost Südwest
Passhöhe 1461 m
Département Haute-Savoie Haute-Savoie
Talorte Vallorcine Chamonix
Ausbau D 1506 / Eisenbahntunnel
Wintersperre Ja
Gebirge Französische Alpen
Besonderheiten Bei Passsperre im Winter Benutzung des Eisenbahntunnels als Straße
Karte
Col des Montets (Frankreich)
Col des Montets
x
Koordinaten 46° 0′ 13″ N, 6° 55′ 24″ O46.0036111111116.92333333333331461Koordinaten: 46° 0′ 13″ N, 6° 55′ 24″ O

Der Col des Montets ist ein 1461 m hoher Pass in den französischen Alpen, der das Tal der Arve und den dortigen Hauptort Chamonix mit dem Schweizer Kanton Wallis verbindet.

Passhöhe[Bearbeiten]

Auf der Passhöhe befindet sich ein Informationszentrum des Naturschutzgebiets der Aiguilles Rouges mit einem botanischen Informationslehrpfad. Der 46. Breitengrad verläuft unweit des Passes. Er ist mit einer kleinen Tafel gekennzeichnet.

Verkehrstechnische Anbindung[Bearbeiten]

Der Pass verbindet den Schweizer Ort Martigny mit Chamonix, wobei auf Schweizer Seite allerdings noch der Col de la Forclaz überquert werden muss. Die Bahnstrecke Saint-Gervais–Vallorcine unterquert den Pass im 1883 m langen Tunnel. Über den Pass verläuft die Straße D 1506 (bis 2006 die RN 506). Im Winter ist der Pass grundsätzlich gesperrt, allerdings ist dann für Fahrzeuge die Benutzung des Eisenbahntunnels möglich, der dafür mit einer Betonfahrbahn neben dem Gleis ausgerüstet wurde. Der Verkehr wird dann durch ein Leitsystem geregelt, und die Züge verkehren nur von und bis Montroc auf der französischen Seite (anstatt Vallorcine auf der schweizerischen Seite).