Colby Armstrong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Colby Armstrong Eishockeyspieler
Colby Armstrong
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 23. November 1982
Geburtsort Lloydminster, Saskatchewan, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #9
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2001, 1. Runde, 21. Position
Pittsburgh Penguins
Spielerkarriere
1998–2002 Red Deer Rebels
2002–2005 Wilkes-Barre/Scranton Penguins
2005–2007 Pittsburgh Penguins
2007–2010 Atlanta Thrashers
2010–2012 Toronto Maple Leafs
2012–2013 Montréal Canadiens
seit 2013 Växjö Lakers Hockey
Colby Armstrong im Dress der Pittsburgh Penguins

Colby Joseph Armstrong (* 23. November 1982 in Lloydminster, Saskatchewan) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2013 bei Växjö Lakers Hockey aus der Elitserien unter Vertrag steht. Sein jüngerer Bruder Riley ist ebenfalls professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Der 1,88 m große Flügelstürmer begann seine Profikarriere bei den Red Deer Rebels in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League, bevor er beim NHL Entry Draft 2001 als 21. Spieler in der ersten Runde von den Pittsburgh Penguins ausgewählt wurde.

Von den Penguins wurde der Rechtsschütze ab 2002 bei den Wilkes-Barre/Scranton Penguins, einem Farmteam in der American Hockey League, eingesetzt, sein NHL-Debüt gab er allerdings erst in der Saison 2005/06. Aufgrund guter Leistungen in der folgenden Spielzeit verlängerten die Penguins Armstrongs Vertrag um zwei weitere Jahre, jährlich brachte ihm dieser Kontrakt 1,2 Millionen US-Dollar ein. Negativ fiel der Kanadier in dieser Zeit durch gefährliche Bodychecks auf, die bei Gegenspielern wie Trevor Letowski, Jeff Carter, Saku Koivu und Patrick Eaves zu Verletzungen führten, aber weder durch die Schiedsrichter im Spiel noch durch die Liga nachträglich geahndet wurden. Am 26. Februar 2008 wurde Armstrong schließlich zusammen mit Angelo Esposito, Erik Christensen und einem Erstrunden-Draftpick im Tausch gegen Marián Hossa und Pascal Dupuis zu den Atlanta Thrashers transferiert.

In der Free Agent-Phase 2010 wechselte Armstrong zu den Toronto Maple Leafs nach Kanada, die seinen Vertrag im Juni 2012 ausbezahlten. Anschließend wechselte er zu den Montréal Canadiens.

Am 27. Juli 2013 gab Armstrong bekannt, dass er zu Växjö Lakers Hockey aus der Elitserien wechseln werde.[1]

International[Bearbeiten]

Mit der kanadischen Nationalmannschaft gewann Colby Armstrong bei der Weltmeisterschaft 2007 die Goldmedaille. Im Finale gegen Finnland erzielte der Angreifer dabei das spielentscheidende Tor. Auch bei der Weltmeisterschaft 2009 stand er im Kader der kanadischen Auswahl, die im Finale gegen Russland unterlag.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1998/99 Red Deer Rebels WHL 1 0 1 1 0
1999/00 Red Deer Rebels WHL 68 13 25 38 122 2 0 1 1 11
2000/01 Red Deer Rebels WHL 72 36 42 78 156 21 6 6 12 39
2001/02 Red Deer Rebels WHL 64 27 41 68 115 23 6 10 16 32
2002/03 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 73 7 11 18 76 3 0 0 0 4
2003/04 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 67 10 17 27 71 24 3 2 5 4
2004/05 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 80 18 37 55 89 10 4 2 6 14
2005/06 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 31 11 18 29 44
2005/06 Pittsburgh Penguins NHL 47 16 24 40 58
2006/07 Pittsburgh Penguins NHL 80 12 22 34 67 5 0 1 1 11
2007/08 Pittsburgh Penguins NHL 54 9 15 24 50
2007/08 Atlanta Thrashers NHL 18 4 7 11 6
2008/09 Atlanta Thrashers NHL 82 22 18 40 75
2009/10 Atlanta Thrashers NHL 79 15 14 29 61
2010/11 Toronto Maple Leafs NHL 50 8 15 23 38
2011/12 Toronto Maple Leafs NHL 29 1 2 3 9
2012/13 Montréal Canadiens NHL 37 2 3 5 12 4 0 0 0 15
WHL gesamt 205 76 109 185 393 46 12 17 29 82
AHL gesamt 251 46 83 129 280 37 7 4 11 22
NHL gesamt 476 89 120 209 376 9 0 1 1 26

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2007 Kanada WM 9 1 1 2 4
2009 Kanada WM 9 0 3 3 4
Herren gesamt 18 1 4 5 8

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Colby Armstrong signs with Swedish team abgerufen am 29. Juli 2013