Colchicum pusillum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Colchicum pusillum
Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Ordnung: Lilienartige (Liliales)
Familie: Zeitlosengewächse (Colchicaceae)
Gattung: Zeitlose (Colchicum)
Art: Colchicum pusillum
Wissenschaftlicher Name
Colchicum pusillum
Sieber

Colchicum pusillum ist eine Pflanzenart aus der Gattung Herbstzeitlose (Colchicum) in der Familie der Zeitlosengewächse (Colchicaceae).

Merkmale[Bearbeiten]

Colchicum pusillum ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 6 bis 12 Zentimeter erreicht. Dieser Geophyt bildet Sprossknollen als Überdauerungsorgane aus. Die 3 bis 8 Blätter erscheinen zur Blütezeit. Sie sind linealisch und messen 80 bis 110 × 1 bis 5 Millimeter. Die 1 bis 6 Blüten öffnen sich sternförmig. Sie sind hell rosa-violett bis weiß gefärbt. Die Zipfel messen 10 bis 20 × 1,5 bis 3 (4) Millimeter. Die Staubfäden sind weiß, nur ihr Grund ist gelborange. Die Staubbeutel sind purpurschwarz, bräunlichschwarz oder graubraun gefärbt, selten auch gelb, und 1,5 bis 3 Millimeter groß.

Die Blütezeit reicht von Oktober bis November (Januar).

Vorkommen[Bearbeiten]

Colchicum pusillum kommt im nordöstlichen Mittelmeerraum vor. Die Art wächst in trockener Phrygana, auf Lehmflächen und auf Kulturland in Höhenlagen von 0 bis 1400 Meter.

Belege[Bearbeiten]

  • Ralf Jahn, Peter Schönfelder: Exkursionsflora für Kreta. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 1995, ISBN 3-8001-3478-0.

Weblinks[Bearbeiten]

Colchicum pusillum im Herbarium der FU Berlin