Cold (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cold
Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternative Rock, Alternative Metal
Gründung 1996
Auflösung 2006
Neugründung 2009
Website http://www.coldarmy.com/
Gründungsmitglieder
Scooter Ward
Sam McCandless
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre, Piano
Scooter Ward
Gitarre
Matt Loughran (seit 2004)
Bass, Gesang
Jeremy Marshall
Schlagzeug
Sam McCandless
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Kelly Hayes (1996–2004)
Gitarre
Terry Balsamo (1999–2003)
Gitarre
Eddie Rendini (2004)

Cold ist eine US-amerikanische Band aus Jacksonville, Florida.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Die Band wurde 1996 von Scooter Ward und Sam McCandless unter dem Namen Grundig gegründet. Auf Grund von Streitigkeiten mit der deutschen Firma Grundig AG, benannten sie sich in Cold um. Als Fred Durst auf sie aufmerksam wurde nahm er sie unter Vertrag. Das erste selbstbetitelte Album erschien 1998 auf Fred Dursts A&M Records, welche später von Geffen Records übernommen wurden.

2000 erschien das Nachfolgealbum 13 Ways to Bleed on Stage. Es wurde in den USA sehr erfolgreich verkauft, vier Singles wurden ausgekoppelt.

Das dritte Album Year of the Spider erschien 2003 wieder auf Geffen. 2003/2004 verließen die beiden Gitarristen Terry Balsamo (jetzt Evanescence) und Kelly Hayes die Band. Ersetzt wurden sie durch Eddie Randini (Darwin’s Waiting Room) und Matt Loughran (Ex-Grundig).

Mitte 2004 verließ die Band ihr altes Label Geffen und unterschrieb bei Atlantic Records.

Am 10. August 2005 ist das vierte und vorerst letzte Album A Different Kind of Pain erschienen.

Nach einer ersten Trennung und einer Reunion im Frühjahr 2006 gab die Band im November 2006 ihre endgültige Trennung bekannt. Nach Angaben von Scooter Ward wollte er Cold allerdings am Leben lassen. Es entstand sein Projekt The Killer and the Star. Im Jahre 2009 kam es zu einer Wiedervereinigung der Band. Das aktuelle Album „Superfiction“ erschien im Sommer 2011.

Am 6. Februar 2014 hat COLD ein Crowdfounding Projekt gestartet. Die Band möchte damit ein DVD - und Doppelalbum Release finanzieren. Das Ziel der Kampagne sind 45,000$, welche bis zum 7. April 2014 zusammen kommen sollen.Besucht man die offizielle Webseite, wird man zur "Spendenseite" weitergeleitet.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1998: Cold
  • 2000: 13 Ways to Bleed on Stage
  • 2003: Year of the Spider
  • 2005: A Different Kind of Pain
  • 2011: Superfiction

EPs[Bearbeiten]

  • 1998: Oddity
  • 2000: Project 13
  • 2003: Bleed

Aktuelles[Bearbeiten]

Scooter Ward gründete nach dem Ende von Cold das Projekt The Witch, welches später in When November Falls umbenannt wurde. Das erste Album The Series of Emotion sollte im Herbst 2007 erscheinen. Der Release-Termin ist bis dato allerdings noch unbekannt.

Anfang 2008 benannte Scooter die Band in The Killer and the Star erneut um.

Weblinks[Bearbeiten]