Colisée Pepsi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Colisée Pepsi
Colisée de Québec-1.JPG
Frühere Namen
Colisée de Québec (1950–1999)
Daten
Ort Québec, Kanada
Koordinaten 46° 49′ 50,9″ N, 71° 14′ 46,8″ W46.830797222222-71.246333333333Koordinaten: 46° 49′ 50,9″ N, 71° 14′ 46,8″ W
Eigentümer ExpoCité / Stadt Québec
Eröffnung 1950
Kapazität 15.399
Verein(e)

Remparts de Québec (QMJHL, 1969–1985, seit 1999)
Nordiques de Québec (WHA/NHL, 1972–1995)
Radio X de Québec (LNAH, 2003–2007)
Caribous de Québec (NLL, 1974–1976)
Citadelles de Québec (AHL, 1999–2002)
Rafales de Québec (IHL, 1996–1998)
Aces de Québec (AHL, 1950–1971)

Das Colisée Pepsi (engl. auch: Pepsi Coliseum; ehemals Colisée de Québec beziehungsweise Quebec (City) Coliseum) ist eine überdachte Multifunktionsarena in der Stadt Québec in Kanada.

Von 1972 bis 1995 war es die Heimspielstätte der Québec Nordiques aus der World Hockey Association bzw. der National Hockey League. Momentan werden in der Arena die Heimspiele der Québec Remparts, die in der QMJHL spielen, sowie der Québec Radio X, die Teil der Ligue Nord-Américaine de Hockey sind, ausgetragen.

An der Stelle der heutigen Arena wurde 1910 das originale Colisée de Québec erbaut, wo die Heimspiele der Quebec Bulldogs aus der NHL ausgetragen wurden. Das heutige Gebäude wurde 1950 erbaut und besaß zunächst eine Sitzkapazität für 10.000 Personen. Im Jahr 1980 wurde das Stadion jedoch umgebaut und renoviert. Seitdem weist es eine Kapazität von 15.399 Zuschauern auf und zeigt sich damit auch dem NHL-Standard gewachsen.

Im Jahr 2008 war die Arena der Hauptaustragungsort der Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren.

Galerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]