Colleen Dewhurst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Colleen Rose Dewhurst (* 3. Juni 1924 in Montreal, Québec, Kanada; † 22. August 1991 in Salem, New York) war eine kanadische Film- und Theaterschauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Colleen Dewhurst war das einzige Kind von Fred Dewhurst, einem Hockeyspieler der Ottawa Roughriders. Obwohl sie ab ihrem 13. Lebensjahr in den USA aufwuchs, ist nicht bekannt, ob sie je die US-amerikanische Staatsbürgerschaft annahm. Nach ihrem Studium an der American Academy of Dramatic Arts in New York City debütierte sie 1958 in einer Episode der kurzlebigen Fernsehserie Decoy.

Dewhursts wahre Leidenschaft galt dem Theater. Am Broadway stand sie in zahlreichen Theaterproduktionen auf der Bühne, unter anderem 1973 neben Jason Robards in Ein Mond für die Beladenen von Eugene O'Neill. Als Filmschauspielerin trat Dewhurst überwiegend in Fernsehserien und Fernsehfilmen auf. Ihre bekannteste Rolle verkörperte sie 1990 kurz vor ihrem Tod als Marilla Cuthbert in drei Folgen der kanadischen Fernsehserie Das Mädchen aus der Stadt (Road to Avonlea).

Privates[Bearbeiten]

Dewhurst war dreimal, mit zwei Männern, verheiratet. 1947 heiratete sie den Schauspieler James Vickery, die Ehe wurde 1960 geschieden. Im selben Jahr heiratete sie den Filmschauspieler George C. Scott, mit dem sie zwei Söhne bekam, Campbell und Alexander Scott. Nach fünf Ehejahren erfolgte 1965 die Scheidung. Scott und Dewhurst gaben ihrer Verbindung eine zweite Chance und heirateten am 4. Juli 1967 ein weiteres Mal. Die Scheidung ihrer zweiten Ehe erfolgte am 2. Februar 1972, und Scott ehelichte wenige Monate später die Schauspielerin Trish Van Devere .

Dewhurst starb 1991 an Gebärmutterhalskrebs, zwei Tage bevor sie den vierten Emmy ihrer Karriere hätte erhalten sollen.

1997 erschien postum, publiziert von Tom Viola, Colleen Dewhursts Autobiographie.

Auszeichnungen und Ehrungen[Bearbeiten]

Für ihre Theaterarbeit gewann Dewhurst 1961 und 1974 jeweils einen Tony Award und war für weitere sechs Tonys nominiert.

1986 und 1988 gewann sie als Beste Nebendarstellerin im Fernsehen jeweils einen Gemini Award für ihre Rolle in Anne of Green Gables und Anne of Green Gables: The Sequel. 1989 gewann Dewhurst ebenso als Beste Nebendarstellerin einen Genie Award für Die unbarmherzige Jagd (Hitting Home, 1987). Für ihre Rolle als Marilla Cuthbert in Das Mädchen aus der Stadt war sie 1990 für zwei Emmys und einen Gemini Award nominiert.

Das Northern Westchester Center of the Arts Theater in Mount Kisco, New York, wurde am 20. Oktober 2001 ihr zu Ehren in Colleen Dewhurst Theater umbenannt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]