College-Conservatory of Music Cincinnati

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das College-Conservatory of Music (CCM) ist die Fakultät für Musik der University of Cincinnati.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Institut ging 1955 aus dem Zusammenschluss des 1867 von Clara Baur gegründeten „Cincinnati Conservatory of Music“ und des „College of Music Cincinnati“, entstanden 1878, hervor. Am 1. August 1962 wurde es in die University of Cincinnati, zweitgrößte staatliche Universität Ohios, eingegliedert. Bis 2007 wurden die Räumlichkeiten, im Süden des westlichen Universitätscampus gelegen, kontinuierlich erweitert. Zum CCM gehören das Corbett Auditorium mit 750 Sitzplätzen, das Patricia Corbett Theater (400 Sitzplätze) und mehrere kleinere Bühnen (Cohen Family Studio Theater, Robert J. Werner Recital Hall, Watson Recital Hall).

Bedeutung[Bearbeiten]

Mit seinen derzeit 1500 Studierenden und 150 Professoren und Lehrbeauftragten ist das CCM die größte Musikhochschule im US-Bundesstaat Ohio. Universitätsrankings (u.a. „U.S. News world report“) zählen es zu den besten amerikanischen Musikhochschulen. Besonders herausragende Abteilungen sind seit Jahren die Dirigier- und die Gesangsklasse. Zahlreiche prägende Persönlichkeiten der internationalen Musikszene sind Absolventen des CCM und bestätigen den ausgezeichneten Ruf dieses Instituts.

Absolventen[Bearbeiten]

Dozenten[Bearbeiten]

Internationale Zusammenarbeit[Bearbeiten]

Das CCM ist Partneruniversität der Hochschule für Musik und Theater München.

Weblinks[Bearbeiten]

39.12969-84.51821Koordinaten: 39° 7′ 47″ N, 84° 31′ 6″ W