Collier Trophy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herbert Hoover stellt die Collier Trophy Joseph Ames vom NACA dar (1929).

Die Collier Trophy (bis 1922 Aero Club of America Trophy) ist ein Preis, der einmal jährlich in den USA an denjenigen vergeben wird, der im jeweils vorangegangenen Jahr die größten Fortschritte im Bereich der Luft- und Raumfahrt in den USA erreicht hat. (engl.: „the greatest achievement in aeronautics or astronautics in America, with respect to improving the performance, efficiency, and safety of air or space vehicles, the value of which has been thoroughly demonstrated by actual use during the preceding year.“)

Der Preis wurde 1910 von Robert J. Collier, dem Herausgeber des Colliers Weekly und President des Aero Club of America gestiftet und erstmals 1911 vergeben. Die Trophy wiegt 240 kg und ist im National Air and Space Museum ausgestellt.

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]