Colo River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Colo River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Colo River bei Niedrigwasser bei Upper Colo

Der Colo River bei Niedrigwasser bei Upper Colo

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage New South Wales (Australien)
Flusssystem Hawkesbury River
Abfluss über Hawkesbury River → Tasmansee
Quelle Wollemi-Nationalpark
33° 12′ 7″ S, 150° 31′ 51″ O-33.201944444444150.53083333333218
Quellhöhe 218 m[1]
Mündung Hawkesbury River bei Lower Portland-33.4375150.885833333334Koordinaten: 33° 26′ 15″ S, 150° 53′ 9″ O
33° 26′ 15″ S, 150° 53′ 9″ O-33.4375150.885833333334
Mündungshöhe m[1]
Höhenunterschied 214 m
Länge 86,4 km[1]
Linke Nebenflüsse Wollemi Creek, Dooli Creek, Angorawa Creek
Rechte Nebenflüsse Capertee River, Tambo Creek, Main Creek, Wollangambe River, Blacksmiths Creek, Tootie Creek, Gospers Creek
Kleinstädte Colo Heights
Gemeinden Upper Colo, Lower Portland
King Rapids am Colo River

King Rapids am Colo River

Vorlage:Infobox Fluss/Veraltet

Der Colo River ist ein Fluss im Osten des australischen Bundesstaates New South Wales. Er entsteht durch den Zusammenfluss von Wollemi Creek und Capertee River im Wollemi-Nationalpark im nördlichen Teil der Blue Mountains. Der größte Teil des Flusses verläuft durch den Nationalpark. Der Mittellauf ist vollkommen unzugänglich, wild und sehr versteckt. Die Wildnis wurde Ende der 1970er-Jahre von der Colo Wilderness Preservation Society und anderen Umweltschutzorganisationen vor der Zerstörung durch Erschließung, Abholzung und dem Bau von Stauseen gerettet. Der Blue-Mountains-Nationalpark wurde zusammen mit dem Wollemi-Nationalpark zum Weltnaturerbe erklärt, zum Teil auch wegen der Entdeckung der Wollemie, die oft als „lebendes Fossil“ aus der Zeit der Dinosaurier beschrieben wird.

Die Colo-River-Klamm besitzt viele Stromschnellen, die sich mit tiefen Pools abwechseln.

Der Unterlauf des Flusses tritt aus der Wildnis hervor und fließt durch ein liebliches, landwirtschaftlich genutztes, enges Tal. Er mündet bei Lower Portland, nördlich von Windsor in den Hawkesbury River. Der wichtigste Nebenfluss des Colo River ist der Wollangambe River.

Obwohl der Wollemi-Nationalpark sehr nahe am Großraum Sydney liegt, gilt er als größtes unberührtes Gebiet in New South Wales. Freiwilligengruppen vor Ort, wie die Friends of the Colo, helfen seit Jahrzehnten, den Nationalpark und dessen Umgebung von eingeschlepptem Unkraut zu befreien.

Der beste Weg, die wundervollen, aber unzugänglichen Schluchten des Colo River zu sehen, ist es, sich auf einer Luftmatratze von Wanderpfaden, wie dem Bob Turner's Track bei Colo Heights, den Fluss hinuntertreiben zu lassen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Map of Colo River, NSW. Bonzle.com