Colombiers-sur-Seulles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Colombiers-sur-Seulles
Colombiers-sur-Seulles (Frankreich)
Colombiers-sur-Seulles
Region Basse-Normandie
Département Calvados
Arrondissement Bayeux
Kanton Ryes
Gemeindeverband Communauté de communes d’Orival.
Koordinaten 49° 18′ N, 0° 31′ W49.293055555556-0.511666666666678Koordinaten: 49° 18′ N, 0° 31′ W
Höhe 2–56 m
Fläche 3,29 km²
Einwohner 174 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 53 Einw./km²
Postleitzahl 14480
INSEE-Code

Colombiers-sur-Seulles ist eine französische Gemeinde mit 174 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Calvados in der Region Basse-Normandie.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt 13 Kilometer nordöstlich von Bayeux und zwei Kilometer von Creully im Tal der Seulles.

Geschichte[Bearbeiten]

Bei archäologischen Untersuchungen wurden mehrere Hügelgräber des ausgehenden 5. Jahrtausends vor Christus gefunden. Der Tumulus von Colombiers-sur-Seulles ist das älteste steinerne Bauwerk in der Normandie; er befindet sich heute im Eigentum des Generalrats des Départements.

Demografie[Bearbeiten]

Zwischen 1962 und 1999 ist die Einwohnerzahl um 23,1 % angestiegen.

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: Insee)
1962 1968 1975 1982 1990 1999
147 164 166 158 160 181
Ab 1962 offizielle Zahlen ohne Einwohner mit Zweitwohnsitz

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Colombiers-sur-Seulles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien