Mapfre Stadium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Columbus Crew Stadium)
Wechseln zu: Navigation, Suche
MAPFRE Stadium
Das MLS All-Star Game 2005 im Columbus Crew Stadium
Das MLS All-Star Game 2005 im Columbus Crew Stadium
Frühere Namen

Columbus Crew Stadium (1999–2015)

Daten
Ort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Columbus, Ohio, USA
Koordinaten 40° 0′ 34,6″ N, 82° 59′ 28,4″ W40.009611111111-82.991222222222Koordinaten: 40° 0′ 34,6″ N, 82° 59′ 28,4″ W
Eigentümer Precourt Sports Ventures, LLC
Betreiber Precourt Sports Ventures, LLC
Baubeginn 14. August 1998
Eröffnung 15. Mai 1999
Erstes Spiel 15. Mai 1999
Columbus Crew - New England Revolution
Oberfläche Naturrasen
Kosten 28,5 Mio. US-Dollar
Architekt NBBJ
Kapazität Fußball
20.145 Plätze (seit 2008)
22.555 Plätze (1999–2008)
Konzerte
25.000–30.000 Plätze
Spielfläche 105 × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Mapfre Stadium (oder auch MAPFRE Stadium) ist ein Fußballstadion in Columbus, Ohio (USA). Es ist das erste speziell für die Sportart Fußball entworfene und gebaute Stadion in den USA. Das Stadion wurde im Mai 1999 eröffnet und wird in erster Linie durch das MLS-Team des Columbus Crew SC genutzt. Am 3. März 2015 wurde das in Spanien ansässige Versicherungsunternehmen MAPFRE Insurance, ausgesprochen: “MAH-fray", der neue Namensgeber des Stadions.[1][2]

Das Stadion[Bearbeiten]

Die Anlage mit damals 22.555 Plätzen wurde innerhalb von nur neun Monaten gebaut und kostete etwa 28,5 Millionen US-Dollar. Gebaut wurde die Spielstätte auf dem Gelände des Ohio Exposition Center and State Fairgrounds. 2008 wurde das Stadion um eine Konzertbühne ergänzt.[3] Dadurch sank die Kapazität um 2.410 Zuschauer. Es fasst zu Fußballspielen insgesamt 20.145 Zuschauer.[4] Zu Konzerten können bis zu 30.000 Besucher in das Fußballstadion. Eröffnet wurde die Sportstätte am 15. Mai 1999 mit einem Spiel zwischen Columbus Crew und New England Revolution.

Eigentum und Finanzierung[Bearbeiten]

Finanziert wurde das Stadion ausschließlich durch private Mittel. Die Hunt Sports Group war bis 2013 Eigentümer und alleiniger Finanzierer der Arena. Am 30. Juli 2013 übernahm die von Anthony Precourt gegründete Precourt Sports Ventures (PSV), LLC das Franchise Columbus Crew SC mitsamt dem Stadion.[5]

Wichtige Spiele[Bearbeiten]

Im Mapfre Stadium wurden viele Spiele der US-amerikanischen Fußballnationalmannschaft der Männer und Frauen ausgetragen.

Im Jahr 2001 wurde der MLS Cup in Columbus ausgespielt. Die San José Earthquakes schlugen die Los Angeles Galaxy mit 2:1 nach Verlängerung. In den Jahren 2000 und 2005 wurde das MLS All-Star Game in Columbus ausgetragen. Das Stadion war ferner Austragungsort der Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2003.

Zuletzt wurden Meisterschaftsendspiele der NCAA-Collegemeisterschaft, die High School-Meisterschaften von Ohio im Fußball und American Football sowie der Major League Lacrosse durchgeführt.

Neben dem Sport werden Konzerte auf der Bühne des Stadions veranstaltet.[6] Seit 2007 wird jährlich im Mai das Rock- und Metal-Festival Rock on the Range in der Fußballarena veranstaltet.[7]

Galerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mapfre Stadium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. columbuscrewsc.com: Introducing MAPFRE Stadium: Columbus Crew SC reveals historic stadium naming rights partnership with MAPFRE Insurance Artikel vom 3. März 2015 (englisch)
  2. mapfreinsurance.com: Pressemitteilung der MAPFRE Insurance Artikel vom 3. März 2015 (PDF, englisch)
  3. dispatch.com: Crew Stadium adds concert stage Artikel vom 10. Januar 2008 (englisch)
  4. stadionwelt.de: Liste von US-amerikanischen Stadien
  5. origin.columbuscrewsc.com: Precourt Sports Ventures acquires Columbus Crew Artikel vom 30. Juli 2013 (englisch)
  6. setlist.fm: Konzertliste des Stadions (englisch)
  7. rockontherange.com: Webseite des Musikfestivals Rock on the Range (englisch)