Come On Eileen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Come On Eileen
Dexys Midnight Runners
Veröffentlichung 29. Juni 1982
Länge 4min 12s
Genre(s) Folk Rock
Autor(en) Kevin Rowland, Jimmy Patterson, Kevin Adams
Verlag(e) EMI Music
Album Too-Rye-Ay
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Come On Eileen
  DE 6 30.09.1982 (10 Wo.)
  AT 9 15.10.1982 (8 Wo.)
  CH 1 14.11.1982 (10 Wo.)
  UK 1 03.07.1982 (18 Wo.)
  US 1 1983

Come On Eileen ist ein Lied von Dexys Midnight Runners aus dem Jahr 1982, das von Kevin Rowland, Jimmy Patterson und Kevin Adams geschrieben wurde. Es erschien auf dem Album Too-Rye-Ay und wurde am 29. Juni 1982 veröffentlicht. Die Single-Veröffentlichung war die erfolgreichste der Bandgeschichte und der einzige Nummer-Eins-Hit in den USA.

Hintergründe[Bearbeiten]

Der Text des Liedes stammt von Kevin Rowland und ist autobiografisch geprägt. Als Jugendlicher war er Messdiener und seine irische katholische Verwandtschaft lehrte ihn, dass Sex etwas schmutziges sei. Dies verarbeitete der ehemalige Priesteranwärter in dem Liedtext. Die Geschichte handelt von der Beziehung des jugendlichen Rowland mit einem Mädchen und der ersten gemeinsamen sexuellen Erfahrung des Paares. Bis dahin sei die Beziehung rein gewesen, der Sex habe ihr etwas schmutziges verliehen. Dieses Gefühl versuchte Rowland, mit dem Liedtext wiederzugeben, allerdings war Eileen nicht der Name des Mädchens, das Rowland zu dem Liedtext inspiriert hatte.

Etwa ein Jahr vor Veröffentlichung des Albums Too-Rye-Ay hatte die Band Dexys Midnight Runners sowohl ihren musikalischen Stil als auch ihr Image verändert. Sie trat in Overalls gekleidet mit Sandalen und Bandanas auf und hatte ihrer Musik Elemente der keltischen Folklore hinzugefügt. Die Geigen entstanden in Zusammenarbeit mit dem Ensemble Emerald Express. Dieses neue Image und der an die englischen Brass Bands angelehnte und mit Streichern angereicherte Sound fand seinen ersten Höhepunkt mit der Auskopplung von Come On Eileen als erste Single des Albums Too-Rye-Ay. Rowland sah die Single als letzte Chance, würde sie kein Erfolg werden, so wollte er sich von der Musik abwenden und sein Geld auf andere Art verdienen.

Kommerzieller Erfolg[Bearbeiten]

In den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Irland, Australien, Neuseeland, der Schweiz und in Belgien wurde das Lied zu einem Nummer-eins-Hit. Im Musikvideo wurde Eileen von Máire Fahei, der Schwester von Siobhan Fahey gespielt.

Coverversionen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Fred Bronson: Come On Eileen. In: The Billboard Book of Number One Hits. Updated and Expanded 5th Edition. Billboard Books, New York 2008, ISBN 9780823076772, S. 570.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Quellen Chartplatzierungen: AT / CH / UK, abgerufen am 18. März 2011.