Commandant of the Marine Corps

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kommandoflagge des Commandant

Commandant of the Marine Corps (CMC) ist der Generalstabschef des US Marine Corps (USMC). Er wird mit Commandant angesprochen.

Der Posten des Commandant wird von einem General des USMC ausgefüllt, welcher damit auch Mitglied der Joint Chiefs of Staff (JCS), des Generalstabs der US-Streitkräfte, ist. Ihm steht als Stellvertreter der Assistant Commandant of the Marine Corps und als höchster Unteroffizier der Sergeant Major of the Marine Corps zur Seite.

Aufgrund der engen Verbundenheit und gemeinsamen Vergangenheit der US Navy und dem US Marine Corps ist der Commandant dem Secretary of the Navy (SECNAV) (dt. etwa: Marineminister) administrativ, nicht aber operativ, unterstellt. Wobei der Commandant jedoch nicht dem Chief of Naval Operations, dem Generalstabschef der US Navy, untersteht.

So wie die anderen Angehörigen der Joint Chiefs ist es die Aufgabe des Commandant sicherzustellen, dass die Truppen seiner Teilstreitkraft wohl organisiert und einsatzbereit sind, sowie den US-Präsidenten zu beraten. Dabei hat er jedoch keine direkte Befehlsgewalt über Operationen seiner Truppen. Das direkte Kommando der Truppen übernehmen die Kommandeure der Unified Combatant Commands.

Dienstsitz des Commandant ist seit 1806 Marine Barracks in Washington, D.C.

Geschichte[Bearbeiten]

Mit der Verabschiedung des Public Law 416, 82nd Congress vom 28. Juni 1952 wurde der Commandant ein stimmberechtigtes Mitglied bei den Stabschefs, wenn es um Sachen ging, die direkt das USMC betrafen. Am 20. Oktober 1978 wurde Sektion 141, Titel 10 des United States Code durch das Public Law 485, 95th Congress ergänzt. Diese Ergänzung beinhaltete nun, dass der Commandant von nun an ein gleichberechtigtes Mitglied der Stabschefs war.

Durch das Public Law 90-22 vom 5. Juni 1967, effektiv in Kraft getreten am 1. Januar 1969, welches die Sektion 5201(a), Titel 10 des US Code ergänzte, wurde bestimmt, dass der US-Präsident den Commandant auf Empfehlung und mit dem Wohlwollen des US-Senats für eine vierjährige Amtszeit ernennt. Zudem hat er das Recht ihn in Kriegszeiten für eine weitere vierjährige Amtsperiode zu ernennen.[1]

Liste der Commandants of the Marine Corps[Bearbeiten]

Nr. Name Bild Beginn der Berufung Ende der Berufung
35 James F. Amos James f amos.jpg 22. Oktober 2010 ---
34 James T. Conway James T. Conway, official military photo portrait, 2006.jpg 13. November 2006 22. Oktober 2010
33 Michael W. Hagee Michael W. Hagee.jpg 13. Januar 2003 13. November 2006
32 James L. Jones James L. Jones.jpg 1. Juli 1999 12. Januar 2003
31 Charles C. Krulak Charles C. Krulak.jpg 1. Juli 1995 30. Juni 1999
30 Carl E. Mundy, Jr. CarlMundy.JPG 1. Juli 1991 30. Juni 1995
29 Alfred M. Gray, Jr. Alfred Gray, official military photo color.JPEG 1. Juli 1987 30. Juni 1991
28 Paul X. Kelley Paul X. Kelley.jpg 1. Juli 1983 30. Juni 1987
27 Robert H. Barrow Robert H. Barrow.jpg 1. Juli 1979 30. Juni 1983
26 Louis H. Wilson, Jr. Louis H. Wilson.jpg 1. Januar 1975 30. Juni 1979
25 Robert E. Cushman, Jr. Robert E. Cushman.jpg 1. Januar 1972 31. Dezember 1975
24 Leonard F. Chapman, Jr. Leonard F. Chapman.jpg 1. Januar 1968 31. Dezember 1971
23 Wallace M. Greene, Jr. Wallace M. Greene.jpg 1. Januar 1964 31. Dezember 1967
22 David M. Shoup GenDMShoup USMC.jpg 1. Januar 1960 31. Dezember 1963
21 Randolph M. Pate GenRMPate USMC.jpg 1. Januar 1956 31. Dezember 1959
20 Lemuel C. Shepherd, Jr. Lemuel Cornick Shepherd mlajsi.jpg 1. Januar 1952 31. Dezember 1955
19 Clifton B. Cates Clifton B. Cates.jpg 1. Januar 1948 31. Dezember 1951
18 Alexander A. Vandegrift AAVandegrift.jpg 1. Januar 1944 31. Dezember 1947
17 Thomas Holcomb Gen Thomas Holcomb.jpg 1. Dezember 1936 31. Dezember 1943
16 John H. Russell, Jr. John H. Russell.jpg 1. März 1934 30. November 1936
15 Ben H. Fuller Ben Hebard Fuller.jpg 9. Juli 1930 28. Februar 1934
14 Wendell C. Neville Wendell C. Neville.jpg 5. März 1929 8. Juli 1930
13 John A. Lejeune John A. Lejeune.jpg 1. Juli 1920 4. März 1929
12 George Barnett George Barnett.jpg 25. Februar 1914 30. Juni 1920
11 William P. Biddle William P. Biddle.jpg 3. Februar 1911 24. Februar 1914
10 George F. Elliott George F. Elliott.jpg 3. Oktober 1903 30. November1910
9 Charles Heywood Charles Heywood.jpg 3. Juni 1891 2. Oktober 1903
8 Charles G. McCawley Charles G. McCawley.jpg 1. November 1876 29. Januar 1891
7 Jacob Zeilen Jacob A. Zeilin.jpg 10. Juni 1864 31. Oktober 1876
6 John Harris John Harris.jpg 7. Januar 1859 1. Mai 1864
5 Archibald Henderson Archibald Henderson.jpg 17. Oktober 1820 6. Januar 1859
4 Anthony Gale 3. März 1819 8. Oktober 1820
Interim Archibald Henderson Archibald Henderson.jpg 16. September 1818 2. März 1819
3 Franklin Wharton Franklin Wharton.jpg 7. März 1804 1. September 1818
2 William W. Burrows William W. Burrows.jpg 12. Juli 1798 6. März 1804
1 Samuel Nicholas Samuel Nicholas.jpg 28. November 1775 27. August 1783

Quellen[Bearbeiten]

  1. Harold H. Cole, Walter S. Poole, James F. Schnabel, Robert J. Watson, Willard J. Webb: The History of the Unified Command Plan. 1946-1993, Joint History Office, Office of the Chairman of the Joint Chiefs of Staff, Washington, DC 1995. (verfügbar auf: http://www.dtic.mil/doctrine/history_publications.htm)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Commandants of the United States Marine Corps – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien