Commerson-Delfin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Commerson-Delfin
Commerson-Delfin

Commerson-Delfin

Systematik
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Wale (Cetacea)
Unterordnung: Zahnwale (Odontoceti)
Familie: Delfine (Delphinidae)
Gattung: Schwarz-Weiß-Delfine (Cephalorhynchus)
Art: Commerson-Delfin
Wissenschaftlicher Name
Cephalorhynchus commersonii
Lacépède, 1804

Der kontrastreich gezeichnete Commerson-Delfin (Cephalorhynchus commersonii), auch als Jacobita oder auch Tonina bekannt, lebt in den Küstengewässern rund um Feuerland und die Falklandinseln. Es gibt weiterhin eine zweite, getrennte Population um die Kerguelen-Inseln im Indischen Ozean.

Merkmale[Bearbeiten]

Der Commerson-Delfin zeigt eine auffällige schwarz-weiße Körperfärbung. Eine weiße, scharf konturierte Binde verläuft schräg um den gesamten Körper, oben vom Nacken bis kurz vor die Finne, unten von hinter den Flippern bis zum Beginn des Schwanzes. Die Kehle weist einen weißen Fleck auf und auf dem Bauch liegt ein dunkler Fleck, der bei Weibchen tropfen-, bei Männchen hufeisenförmig ist. Der Kopf ist kegelförmig mit leicht abfallender Stirn und ohne auffällige Schnauze. Der Oberkiefer weist 56 bis 68, der Unterkiefer 52 bis 70 Zähne auf. Mit nur 1,3 bis 1,7 Meter Körperlänge gehören die Commerson-Delfine zu den kleinsten Walen der Welt, dabei erreicht er ein Gewicht von 35 bis 60 Kilogramm. Die Finne ist rundlich und mit leicht konkav gebogener Rückseite. Die Flipper sind rundlich und beidseitig schwarz, der linke hat eine gezackte Vorderkante. Die Fluke ist konkav und hat in der Mitte eine leichte Einbuchtung. Neugeborene sind 55 bis 75 cm lang und etwa 6 kg schwer und sind grau, schwarz und braun gefärbt.

Verhalten[Bearbeiten]

In kleinen Schulen von zumeist weniger als 10 Tieren machen sie gemeinschaftlich Jagd auf Fische, Tintenfische sowie Krill und andere Krebstiere. Jacobita-Delfine sind schnelle Schwimmer, die häufig aus dem Wasser springen und gerne auf den Bugwellen von Schiffen reiten.

Verbreitung und Lebensraum[Bearbeiten]

Verbreitung

Die Art kommt in zwei voneinander getrennten Populationen vor. Dabei findet man die größere Population an den Küsten von Argentinien, in der Magellan-Straße sowie um die Falklandinseln. Die zweite Population lebt etwa 8.000 Kilometer entfernt an den Kerguelen. Die Tiere hier sind etwas größer und bilden möglicherweise eine separate Unterart. Der Commerson-Delfin bevorzugt flache Küstenbereiche.

Über ihren Bestand lässt sich so gut wie nichts sagen, aber wie viele andere Kleinwale landen auch sie häufig als unerwünschter Beifang in Fischernetzen. Die Art gilt dennoch derzeit nicht als bedroht.

Nachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Commerson-Delfin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Cephalorhynchus commersonii in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: Cetacean Specialist Group, 1996. Abgerufen am 12. Mai 2006