Common Public Attribution License

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Common Public Attribution License (CPAL) ist eine Open-Source-Lizenz, die 2007 von Open Source Initiative als solche genehmigt wurde.[1] Diese Lizenz will eine allgemeine Lizenzierung Zwecks Verteilung über das Internet bieten. Sie basiert größtenteils auf der Mozilla Public License, fügt allerdings einige umstrittene Passagen hinzu:

“[…] the Original Developer may include […] a requirement that each time an Executable and Source Code or a Larger Work is launched or initially run […] a prominent display of the Original Developer's Attribution Information […] must occur on the graphic user interface employed by the end user to access such Covered Code […]”

„[…] Die ursprünglichen Entwickler können […] eine Bedingung hinzufügen, dass jedes Mal, wenn ein kompiliertes Programm und Quellcode oder eine größere Arbeit gestartet oder erstmals ausgeführt wird, […] eine deutliche Anzeige der Namensnennung des ursprünglichen Entwicklers […] auf der grafischen Benutzeroberfläche erscheinen muss, die der Endbenutzer gebraucht, um auf solchen Code zuzugreifen […]“

Software[Bearbeiten]

Da diese Lizenz durch diese getätigten Modifikationen nicht GPL-kompatibel ist, gibt es derzeit relativ wenige unter dieser Lizenz veröffentlichte Softwareprodukte. Auf Sourceforge sind derzeit 109 Projekte unter der CPAL veröffentlicht[2], das bekannteste davon ist OpenProj. Facebook veröffentlichte ebenfalls einen Teil seines Quellcodes unter dieser Lizenz.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jonathan Corbet: Open-source badgeware (en) lwn.net. Abgerufen am 6. Januar 2008.
  2. CPAL-Software auf Sourceforge (en) sourceforge.net. Abgerufen am 29. August 2012.

Weblinks[Bearbeiten]