Commonwealth Wirraway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Commonwealth Wirraway
Wirraway (AWM AC0141).jpg
Typ: Mehrzweckflugzeug
Entwurfsland: AustralienAustralien Australien
Hersteller: Commonwealth Aircraft Corporation (CAC)
Erstflug: 27. März 1939
Indienststellung: 1939
Produktionszeit: 1939 bis 1946
Stückzahl: 755

Die Commonwealth Wirraway (dt. Kampf) ist ein australisches Schulflugzeug. Sie ist eine überarbeitete Lizenzfertigung der North American NA-16.

Geschichte[Bearbeiten]

Zweiter Weltkrieg[Bearbeiten]

Die Entwicklung der Wirraway begann 1937. Gegenüber dem Ausgangsmodell wurden einige Verbesserungen vorgenommen wie z.B. die Verwendung eines Einziehfahrwerks. Eingesetzt wurde sie fast ausschließlich als Schulflugzeug und Waffentrainer. Da die RAAF beim Kriegseintritt nicht über genügend zweckmäßige Flugzeuge verfügte, wurde die Wirraway oft als Jagdbomber, Sturzkampfflugzeug oder ähnliches eingesetzt.

Am 6. Januar 1942 fing eine Gruppe Wirraways japanische Wasserflugzeuge über New Britain ab. Dies war der erste Luftkampf zwischen der RAAF und den Kaiserlich Japanischen Luftstreitkräften.

Eingesetzt wurde sie größtenteils zur Verteidigung von Neuguinea und den umliegenden Seegebieten, bis sie ab 1943 von der Curtiss P-40 abgelöst wurde.

Ebenfalls 1943 stellte die RAAF die Commonwealth Boomerang in Dienst. Bei diesem Muster wurde das Tragwerk und einige Teile des Fahrwerks von der Wirraway übernommen.

Nachkriegszeit[Bearbeiten]

Nach dem Krieg wurde die Wirraway noch einige Zeit als Schulflugzeug eingesetzt, aber 1958/59 wurde sie durch die Commonwealth Winjeel ersetzt. Bis heute fliegen einige wenige erhaltene Wirraways in der Warbird-Szene. 1999 stürzte eine dieser Maschinen während einer Flugshow in Nowra, Australien ab, wobei zwei Menschen ums Leben kamen.

Versionen[Bearbeiten]

  • CA- 1: 40 Maschinen
  • CA- 3: 60 Maschinen
  • CA- 5: 32 Maschinen
  • CA- 7: 100 Maschinen
  • CA- 8: 200 Maschinen
  • CA- 9: 188 Maschinen
  • CA-16: 135 Maschinen

Technische Daten (CA-1)[Bearbeiten]

  • Spannweite: 13,11 m
  • Länge: 8,48 m
  • Höhe: 2,66 m
  • Tragflügelfläche: 23,8 m²
  • Triebwerk: Pratt & Whitney R-1340 Wasp
  • Leistung: 447 kW (608 PS)
  • Bewaffnung: drei 7,7-mm-MG, 454 kg Waffenlast an zwei Unterflügelaufhängungen
  • Leergewicht: 1.811 kg
  • Max. Startgewicht: 2.991 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 354 km/h
  • Marschgeschwindigkeit: 293 km/h
  • Dienstgipfelhöhe: 7000 m
  • Steigrate: 594 m/min
  • Einsatzreichweite: 1.150 km

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]