Communauté de communes de Blangy-sur-Bresle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Communauté de communes de Blangy-sur-Bresle
Seine-Maritime, Somme (Haute-Normandie, PicardieFrankreich)
Gründungsdatum 1. September 2001
Sitz Blangy-sur-Bresle
Gemeinden 28
Präsident Christian Roussel
Fläche 250,26 km²
Einwohner 14.132 (2007)
Bevölkerungsdichte 56 Ew./km²

Die Communauté de communes de Blangy-sur-Bresle ist ein französischer Gemeindeverband (Communauté de communes), der Gemeinden im Département Seine-Maritime in der Region Haute-Normandie und im Département Somme in der Region Picardie umfasst. Er wurde im Jahr 2001 gegründet. Der Verband wurde im Jahr 2007 um fünf Gemeinden aus dem Département Somme erweitert und umfasst gegenwärtig 28 Gemeinden, davon 19 in der Haute-Normandie und 9 in der Picardie.

Mitglieder[Bearbeiten]

  1. Aubermesnil-aux-Érables
  2. Bazinval
  3. Biencourt
  4. Blangy-sur-Bresle
  5. Bouillancourt-en-Séry
  6. Bouttencourt
  7. Campneuseville
  8. Dancourt
  9. Fallencourt
  10. Foucarmont
  11. Frettemeule
  12. Guerville
  13. Hodeng-au-Bosc
  14. Maisnières
  15. Martainneville
  16. Monchaux-Soreng
  17. Nesle-Normandeuse
  18. Pierrecourt
  19. Ramburelles
  20. Réalcamp
  21. Rétonval
  22. Rieux
  23. Saint-Léger-aux-Bois
  24. Saint-Martin-au-Bosc
  25. Saint-Riquier-en-Rivière
  26. Tilloy-Floriville
  27. Villers-sous-Foucarmont
  28. Vismes

Quelle[Bearbeiten]