Communauté urbaine d’Arras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Communauté urbaine d'Arras
Pas-de-Calais (Nord-Pas-de-CalaisFrankreich)
Gründungsdatum 1. Januar 1998
Sitz Arras
Gemeinden 24
Präsident Philippe Rappeneau
Fläche 171 km²
Einwohner 95.035 (2010)
Bevölkerungsdichte 556 Ew./km²

Die Communauté urbaine d'Arras ist ein französischer Gemeindeverband (Communauté urbaine) im Département Pas-de-Calais und der Region Nord-Pas-de-Calais. Er wurde am 1. Januar 1998 gegründet.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Communauté urbaine d’Arras entstand aus dem 1965 gegründeten District urbain d’Arras. Da die Gründung vor Verabschiedung des Gesetze über die Communautés urbaines (Loi Chévènement) liegt, ist die Communauté nicht den in diesem Gesetz enthaltenen Mindestgröße von 500000 Einwohnern unterworfen.

Mitglieder[Bearbeiten]

Beitritt Gemeinde Anzahl
1965 Achicourt, Anzin-Saint-Aubin, Arras, Athies, Beaurains, Dainville, Feuchy, Saint-Nicolas, Saint-Laurent-Blangy, Tilloy-lès-Mofflaines 10
1966 Agny 11
1970 Sainte-Catherine-lès-Arras 12
1980 Bailleul-Sir-Berthoult 13
1990 Monchy-le-Preux 14
1991 Willerval 15
1993 Thélus, Wancourt 17
1998 Farbus, Gavrelle, Neuville-Vitasse, Mercatel 21
2001 Beaumetz-lès-Loges, Wailly 23
2002 Fampoux 24

Quelle[Bearbeiten]