Computer and Internet Protocol Address Verifier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

CIPAV (Computer and Internet Protocol Address Verifier) ist eine Windows-basierte Spionagesoftware, welche vom FBI verwendet wird, um PCs von Verdächtigen zu durchsuchen. Im Gegensatz zum sog. Bundestrojaner wird es vom FBI nur mit einem richterlichen Durchsuchungsbefehl eingesetzt. Nach der Installation sendet die Software Daten über Festplatteninhalte, benutzte und installierte Programme, Informationen über den Browser und Betriebssystem, sowohl Seriennummer, als auch sämtlichen Benutzerinformationen aus der Windows-Registry. Die übermittelten Aktivitäten im Internet setzen sich aus den besuchten URL und sämtlichen angesteuerten IP-Adressen zusammen.

Verbreitungstechnik[Bearbeiten]

Nach Aussage des FBI wird die Software von einem Computer per E-Mail oder Instant Messaging versendet und installiert sich auf dem Zielcomputer. Auch kann die Software über Internetangebote anderer Internetdienstleister wie MySpace oder Google Mail auf den Zielcomputer übertragen werden.

Es gibt die Vermutung, dass diese Erklärung einer technisch eher einfachen Verbreitung vom FBI nur vorgeschoben wird, um zu kaschieren, dass solche Software sehr viel effektiver (also ohne einen Anwenderfehler oder den Einbruch in einen fremden Rechner) mit Hilfe einer Man-in-the-middle-Angriff über Updates des Betriebssystems oder des Virenscanners installiert werden können. Wenn eine Zusammenarbeit mit den Herstellern von Betriebssystem oder Virenscannern besteht, gibt es für den Nutzer fast keine technischen Möglichkeiten, sich gegen solche Angriffe zu wehren.

Bundestrojaner[Bearbeiten]

Im Juli 2007 erkundigten sich deutsche Bundesbehörden bei den USA nach dem Überwachungsprogramm CIPAV. Ob das Programm oder Informationen über seine Funktionsweise vom FBI an die deutschen Bundesbehörden weitergeleitet wurden, ist unbekannt.[1][2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. CIPAV? In: Federal Bureau of Investigation. 24. Juli 2007, abgerufen am 14. Oktober 2011 (PDF; 2,7 MB).
  2. Germany Sought Info About FBI Spy Tool in 2007. In: Wired. 13. Oktober 2011, abgerufen am 14. Oktober 2011.

Weblinks[Bearbeiten]