Concepcion Picciotto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Concepción Picciotto im Juni 2010

Concepcion Picciotto, auch als Conchita oder Connie (* ca. 1945 in Vigo, Spanien als Concepción Martín) lebt seit dem 1. August 1981, aus Protest gegen Atomwaffen, gegenüber dem Weißen Haus im Lafayette Park an der Pennsylvania Avenue in Washington, D.C..


Im Alter von 18 Jahren wanderte sie in die Vereinigten Staaten aus, wo sie im spanischen Konsulat in New York City arbeitete. Sie verliebte sich in einen italienischen Geschäftsmann und heiratete ihn. Eine schmerzhafte Scheidung und ein Sorgerechtskrieg kosteten sie ihre Wohnung, ihre Tochter und ihren Beruf.

Picciotto spielte in dem 2004 von Michael Moore gedrehten Film Fahrenheit 9/11.

Weblinks[Bearbeiten]