Condé-sur-l’Escaut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Condé-sur-l’Escaut
Wappen von Condé-sur-l’Escaut
Condé-sur-l’Escaut (Frankreich)
Condé-sur-l’Escaut
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Nord
Arrondissement Valenciennes
Kanton Condé-sur-l’Escaut
Gemeindeverband Communauté d'agglomération de Valenciennes Métropole.
Koordinaten 50° 27′ N, 3° 35′ O50.4491666666673.590555555555619Koordinaten: 50° 27′ N, 3° 35′ O
Höhe 10–52 m
Fläche 18,40 km²
Einwohner 9.593 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 521 Einw./km²
Postleitzahl 59163
INSEE-Code
Website Condé-sur-l’Escaut

Condé-sur-l’Escaut ist eine französische Gemeinde mit 9593 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Nord in der Region Nord-Pas-de-Calais.

Der Bürgermeister (französisch: Maire) ist Daniel Bois (2008–2014).

Geografie[Bearbeiten]

Condé-sur-l’Escaut ist eine nordfranzösische Stadt. Die Luftlinienentfernung beträgt rund 200 km von Paris, 40 km von Lille und 70 km von Brüssel. Die Stadt liegt an der kanalisierten Schelde, hier zweigt auch der stillgelegte Schifffahrtskanal Canal de Pommerœul à Condé ab, der in nur sechs Kilometern Entfernung die belgische Grenze erreicht. Hier mündet auch der in Belgien entspringende Fluss Haine in die Schelde.
Condé liegt am Rande des Regionalen Naturparks Scarpe-Schelde (französisch: Parc naturel régional Scarpe-Escaut).

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: INSEE[1])
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
13 148 13 607 13 994 13 671 11 289 10 527 9 744
Ab 1962 offizielle Zahlen ohne Einwohner mit Zweitwohnsitz

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In der Stadt sind sehenswert der Belfried aus dem 13. Jahrhundert, das Schloss von Bailleul, Festungsanlagen von Vauban aus dem 17. Jahrhundert, das Rathaus (Mairie) aus dem Jahr 1774 und die Kirche Saint-Wasnon von 1751.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Bruno Carpentier, Condé-sur-l'Escaut, Le Pagus Condatensis, Éditions Sopaic, Charleville-Mézières, 2004

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Condé-sur-l'Escaut sur le site de l'Insee (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Condé-sur-l'Escaut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien