Condat-sur-Ganaveix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Condat-sur-Ganaveix (Condat de Ganavés)
Wappen von Condat-sur-Ganaveix
Condat-sur-Ganaveix (Frankreich)
Condat-sur-Ganaveix
Region Limousin
Département Corrèze
Arrondissement Tulle
Kanton Uzerche
Gemeindeverband Pays d’Uzerche.
Koordinaten 45° 28′ N, 1° 36′ O45.4683333333331.5947222222222Koordinaten: 45° 28′ N, 1° 36′ O
Höhe 296–470 m
Fläche 37,52 km²
Einwohner 637 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km²
Postleitzahl 19140
INSEE-Code

Condat sur Ganaveix
.

Condat-sur-Ganaveix (Condat de Ganavés auf Okzitanisch) ist eine französische Gemeinde mit 637 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Corrèze in der Region Limousin. Die Gemeinde ist Mitglied des Gemeindeverbandes Pays d’Uzerche. Die Einwohner nennen sich Condatois(es).

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv am Fuße des Plateau de Millevaches.

Tulle, die Präfektur des Départements, liegt ca. 30 Kilometer südöstlich, Brive-la-Gaillarde ca. 38 Kilometer südwestlich und Uzerche ca. sechs Kilometer südwestlich[1]. Der Ort liegt etwa sechs Kilometer von der Abfahrt 44 der Autoroute A20 entfernt.

Nachbargemeinden von Condat-sur-Ganaveix sind Meilhards im Norden, Eyburie im Osten, Uzerche im Süden, Saint-Ybard im Südwesten, Salon-la-Tour im Westen sowie Lamongerie Nordwesten.

Der Ganaveix und der Ruisseau des Forges, zwei rechte Nebenflüsse des Bradascou, durchziehen das Gemeindegebiet. Der Ganaveix fließt ca. zwei Kilometer südöstlich vom Ortszentrum von Condat in den Bradascou, dieser mündet schließlich westlich von Uzerche in die Vézère.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Condat-sur-Ganaveix kommt von Condate aus dem keltischen Sprachraum und bezeichnet den Zusammenfluss zweier Wasserläufe. Dieser Name indiziert damit schon eine sehr lange Besiedlungsgeschichte. Jedoch wurde Condat erst im Kopialbuch von Uzerche zwischen 1073 und 1086 erstmals erwähnt. Die Gemeinde entwickelte sich zwischen dem Ruisseau des Forges und dem Ganaveix. Verbindung zur Stadt Uzerche wurde über Kammwege gehalten. Diese sehr ländliche Gemeinde war im Laufe der Jahrhunderte häufigen Herrcherwechseln ausgesetzt und war am Vorabend der Revolution immer noch ohne Straße und ohne Brücke. Daher überstand sie diese turbulente Zeit fast unbeschadet und hatte 1846 mit 1803 Einwohnern ihre höchste Einwohnerzahl erreicht[2].

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen zeigt auf blauem Hintergrund in der Mitte einen silbernen Stern, dieser wird eingerahmt von drei goldenen Herzen.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 1009 922 815 726 678 631 656

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Kirche Saint Julien de Brioude
  • Die Kirche Julien de Brioude, ein Sakralbau dessen älteste Teile aus dem 12. Jahrhundert datieren. Beachtenswert ist auch der Altarretabel aus dem 17. und 18. Jahrhundert.
  • Das Château de Faugeras, ein Schloss aus dem 18. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Condat-sur-Ganaveix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://lacorreze.com/villages/condat-sur-gavaneix/accueil/carte/condat_carte.htm
  2. http://cassini.ehess.fr/cassini/fr/html/fiche.php?select_resultat=10087