Confessions Tour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Confessions Tour
von Madonna
Präsentationsalbum Confessions On A Dance Floor
Anfang der Tournee 21. Mai 2006
Ende der Tournee 21. September 2006
Konzerte insgesamt 34 in Nordamerika
22 in Europa
4 in Asien
60 Gesamt
Einnahmen $194 Mio.
Madonna Tour-Chronologie
Re-Invention World Tour
(2004)
Confessions Tour
(2006)
Sticky & Sweet Tour
(2008-2009)

Die Confessions Tour ist die siebte Konzert-Tournee von US-Popstar Madonna. Sie promotete ihr Studioalbum Confessions On A Dance Floor. Seit langem ist Madonna auch wieder in Asien aufgetreten.

Madonnas Tour startete am 21.Mai 2006 in Iglewood, Kalifornien. Bekanntgegeben wurde die Tournee schon im Jahre 2005. Insgesamt besuchten 1,2 Millionen Menschen die Tournee, womit Madonnas Eintrag im Guinness Buch der Rekorde gesichert war. Die Tour selber brachte ungefähr 195 Millionen US-Dollar ein.

Inszenierte Kreuzigung[Bearbeiten]

Madonna am Kreuz während der Confessions-Tour

Beim Stück Live to Tell hing Madonna an einem riesigen Kreuz. Der Vatikan kritisierte dies in der Person von Kardinal Ersilio Tonini als „gotteslästerliche Herausforderung des Glaubens“ sowie als „Entweihung des Kreuzes“ und rief zur Exkommunizierung Madonnas auf.[1] Der Auftritt im Olympiastadion in Rom vor 70.000 Zuschauern löste im Vorfeld heftige Proteste der katholischen Kirche aus.[2] Der Auftritt in der LTU-Arena wurde von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf in Hinblick auf einen Verstoß gegen das Strafgesetzbuch beobachtet.[3] Auch der Auftritt im Luschnikistadion in Moskau vor 50.000 Zuschauern löste Proteste der orthodoxen Kirche und Drohungen der russischem Mafia aus.[4] Im Hintergrund lief bei dem Lied ein Video über Kinder in Afrika. Bei dem Konzert am 16.August 2006, Madonna's Geburtstag, sangen die Fans in London „Happy Birthday“ für sie.

Setliste[Bearbeiten]

  1. Future Lovers / I Feel Love
  2. Get Together
  3. Like a Virgin
  4. Jump
  5. Confessions (Zwischenspiel)
  6. Live to Tell
  7. Forbidden Love
  8. Isaac
  9. Sorry
  10. Like It or Not
  11. Sorry (Remix / Zwischenspiel)
  12. I Love New York*
  13. Ray of Light*
  14. Let It Will Be
  15. Drowned World / Substitute for Love
  16. Paradise (Not for Me)*
  17. The Duke Mixes the Hits (Vorspann / Zwischenspiel)
  18. Music Inferno (Mischung aus Music und Disco Inferno)
  19. Erotica
  20. La Isla Bonita
  21. Lucky Star (enthält Elemente aus ,,Hung Up“)
  22. Hung Up

* Madonna spielt Gitarre.

Opening-Act in Hannover war David Guetta.

Tourdaten[Bearbeiten]

Datum Stadt Land Veranstaltungsort
Nordamerika
21. Mai 2006 Inglewood USA The Forum
23. Mai 2006
24. Mai 2006
27. Mai 2006 Las Vegas MGM Grand Garden Arena
28. Mai 2006
30. Mai 2006 San José (Kalifornien) HP Pavilion at San Jose
31. Mai 2006
3. Juni 2006 Los Angeles Staples Center
5. Juni 2006 Fresno Save Mart Center
6. Juni 2006
8. Juni 2006 Glendale (Arizona) Glendale Arena
10. Juni 2006
14. Juni 2006 Chicago United Center
15. Juni 2006
18. Juni 2006
19. Juni 2006
21. Juni 2006 Montreal Kanada Bell Centre
22. Juni 2006
25. Juni 2006 Hartford USA Hartford Civic Center
26.Juni 2006
28. Juni 2006 New York City Madison Square Garden
29. Juni 2006
2. Juli 2006
3. Juli 2006
6. Juli 2006 Boston TD Banknorth Garden
9. Juli 2006
10. Juli 2006
12. Juli 2006 Philadelphia Wachovia Center
13. Juli 2006
16. Juli 2006 Atlantic City Boardwalk Hall
18. Juli 2006 New York City Madison Square Garden
19. Juli 2006
22. Juli 2006 Miami American Airlines Arena
23. Juli 2006
Europa
30. Juli 2006 Cardiff Wales Millennium Stadium
1. August 2006 London England Wembley Arena
3. August 2006
6. August 2006 Rom Italien Olympiastadion Rom
9. August 2006 London England Wembley Arena
10. August 2006
12. August 2006
13. August 2006
15. August 2006
16. August 2006
20. August 2006 Düsseldorf Deutschland LTU Arena
22. August 2006 Hannover AWD-Arena
24.August 2006 Horsens Dänemark CASA Arena Horsens
27. August 2006 Paris Frankreich Palais Omnisports de Paris-Bercy
28. August 2006
30. August 2006
31. August 2006
3. September 2006 Amsterdam Niederlande Amsterdam Arena
4. September 2006
6. September 2006 Prag Tschechien O₂ Arena
7. September 2006
12. September 2006 Moskau Russland Luschniki-Stadion
Asien
16. September 2006 Ōsaka Japan Osaka Dome
17. September 2006
20. September 2006 Tokio Tokio Dome
21. September 2006

DVD[Bearbeiten]

Die zur Tour gehörige DVD „The Confessions Tour“ wurde 2006 in London aufgenommen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Confessions Tour – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.bbc.co.uk
  2. Madonna begeistert Römer mit Kreuz und Krone. In: rp-online.de. 7. August 2006, abgerufen am 8. Juli 2012.
  3. Staatsanwaltschaft prüft auf Gotteslästerung. In: spiegel.de. 15. August 2006, abgerufen am 8. Juli 2012.
  4. Madonna betreibt Aufklärung. In: stern.de. 13. September 2006, abgerufen am 8. Juli 2012.