Congregation of Saint Thérèse of Lisieux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Congregation of Saint Thérèse of Lisieux (Ordenskürzel: CST) ist ein katholischer Männerorden für Priester, welcher im März 1931 in Mookkannur (Indien) Mar Augustine Kandathil gegründet wurde.

Die Gemeinschaft, die als Patronin die heilige Theresia von Lisieux hat, betätigt sich vor allem in der Erziehung und in sozialen Bereichen aller Art. In Indien und Deutschland tätig, zählte die Gemeinschaft 1998 436 Mitglieder (1 Bischof, 151 Priester, 175 Seminaristen, 29 Novizen, 80 Postulanten). Seit 2006 ist Varghese Manjaly Generalsuperior. Er folgte Thomas Thuruthimattam, welcher seit 2003 im Amt war.

Weblinks[Bearbeiten]