Connolly Leather

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Connolly Leather Ltd. war ein britisches Unternehmen zur Lederhersteller aus Ashford in der Grafschaft Kent, das sich insbesondere als Automobilzulieferer für Marken aus dem oberen Preissegment einen Namen machte.

Die Firma entstand aus einer einfachen Londoner Schusterei, welche sich auf Schnellreparaturen spezialisiert hatte. Im Jahre 1878 änderten John Joseph Connolly und Samuel Frederick Connolly die Geschäftsstruktur und orientierten sich an der Produktion von Leder neu. In der Folgezeit stellte die Firma hauptsächlich Leder für das Interieur von Kutschen her, wobei die Firma auch zum königlichen Hoflieferanten heranwuchs. Unter anderem spielte die Firma bei der Krönung von Edward VII im Jahre 1902 eine Rolle als Sattler der Krönungskutsche.

In ihrer Blütezeit belieferte die Firma nahezu alle britischen Edelmarken, wie Aston Martin, Jaguar, Bentley oder Rolls-Royce. Auch ausländische Edelmarken verwendeten Connolly-Leder, zum Beispiel Maserati oder Ferrari. In jener Zeit galt Connolly-Leder als eines der wertvollsten Interieurmaterialien überhaupt.

Neben den späteren Hauptwerken in Ashford und Northampton gründete die Firma in den Neunziger Jahren weitere Werke im Ausland. Eine Zusammenarbeit mit US-Firmen schlug durch mangelnde Bekanntheit fehl.

1998 erwarb der britische Modedesigner, Einzelhändler und Gründer des Modelabels JOSEPH, Joseph Ettedgui, die Marke Connolly Luxury Goods.[1] Ettedguis Frau Isabel war Chef-Designerin bei Connolly und hatte bereits Anfang der 1990er Jahre die Erweiterung des Connolly-Sortiments angeregt. Unter Ettedguis Leitung eröffnete ein von Andrée Putman konzipierter Flagshipstore in der Londoner Conduit Street, welcher bis heute besteht. Connolly London vertreibt Lederaccessoires, -bekleidung, -taschen und -Reisegepäck im gehobenen Preissegment.

Die Produktion des Leders für die Automobilausstattung wurde im Jahr 2000 eingestellt und im Jahre 2002 meldete die Firma Connolly endgültig Konkurs an.[2] Das letzte mit Connolly-Leder gebaute Auto ist der Pontiac Bonneville SSEi, bis zum Einstellen des Modells 2005 wurde mit Connolly-Leder gearbeitet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Culture Obituaries - Joseph Ettedgui, telegraph.co.uk, 19. März 2010
  2. Leder-Dynastie Connolly Leather Ltd — Das Ende einer Legende, autobild.de, 14. Oktober 2002