Conor Niland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Conor Niland Tennisspieler
Conor Niland
Nationalität: IrlandIrland Irland
Geburtstag: 19. September 1981
Größe: 185 cm
Gewicht: 82 kg
1. Profisaison: 2005
Rücktritt: 2012
Spielhand: Rechts
Trainer: Garry Cahill
Preisgeld: 247.686 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 9:15
Höchste Platzierung: 129 (6. Dezember 2010)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 0:1
Höchste Platzierung: 770 (23. August 2010)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Conor Niland (* 19. September 1981 in Birmingham) ist ein ehemaliger irischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Niland war vor allem auf der Future und Challenger Tour aktiv. Im Einzel gewann er auf der Challenger Tour drei Titel. Im Jahr 2011 qualifizierte er sich erstmals für das Hauptfeld bei einem Grand-Slam-Turnier: Als erster Ire seit Sean Sorensen 1977 und 1980 stand er in der 1. Runde beim Turnier in Wimbledon. Sein Spiel gegen Adrian Mannarino verlor er knapp in fünf Sätzen, obwohl er im entscheidenden fünften Satz bereits mit einem Doppelbreak 4:1 führte. Er wiederholte seinen Erfolg bei den US Open 2011, wo er sich ebenfalls für die Hauptrunde qualifizierte. Gegen den topgesetzten Novak Đoković blieb er jedoch chancenlos, beim Stand von 0:6, 1:5 musste er sogar aufgrund einer Lebensmittelvergiftung vorzeitig aufgeben.

Er spielte zwischen 2000 und 2012 für die irische Davis-Cup-Mannschaft. Bei 22 Teilnahmen bestritt er 35 Spiele. Sowohl im Einzel mit 16:14 als auch im Doppel mit 3:2 ist seine Bilanz positiv.

Am 12. April gab Niland seinen Rücktritt vom Profitennis bekannt. Seit längerem litt er an einer schwereren Hüftverletzung, die ihn letztlich dazu zwang, seine Karriere zu beenden.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (3)

Einzel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 4. August 2008 IndienIndien Neu-Delhi Hartplatz TschechienTschechien Tomáš Cakl 6:4, 6:4
2. 8. Mai 2010 IsraelIsrael Ramat haScharon Hartplatz BrasilienBrasilien Thiago Alves 5:7, 7:65, 6:3
3. 21. November 2010 OsterreichÖsterreich Salzburg Hartplatz (i) PolenPolen Jerzy Janowicz 7:65, 6:72, 6:3

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Conor announces retirement