Conrad Vernon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Conrad Vernon (* 11. Juli 1968 in Lubbock, Texas) ist ein US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor, Animator und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten]

Conrad Vernon wurde in Lubbock (Texas) geboren, wo er auch aufwuchs. Schon sehr früh hatte er sich für eine spätere Karriere in der Filmbranche entschieden, besonders die Animationsfilme hatten es ihm angetan. So schrieb er sich nach der Schule am California Institute of the Arts ein, an dem John Lasseter, Kelly Asbury oder Brad Bird ausgebildet wurden. 1992 war eine seiner ersten Arbeiten in der Animationsbranche das Zeichnen einiger Charaktere in der Actionkomödie Cool World, die Realfilmaufnahmen mit Zeichentrickanimationen verband. Dieses öffnete Vernon eine Tür ins Zeichentrickgeschäft. Von da an wirkte er an animierten TV-Shows wie Rocko’s Modern Life, Dexter’s Laboratory oder 2 Stupid Dogs mit. Schließlich wurde er 1994 als Storyboardzeichner für die Simpsons engagiert.[1]

DreamWorks Animation[Bearbeiten]

Im Jahr 1996 nahm Vernon eine Stellung als Storyboardzeichner bei DreamWorks Animation an. Dort wirkte er 1998 an Antz mit, dem ersten computeranimierten Film des Unternehmens. Vernon fügte sich so gut in das Team von DreamWorks ein, dass er 2001 bei der Produktion von Shrek mitwirkte. Neben seiner Tätigkeit als Zeichner lieh er dem Lebkuchenmann aus dem Film seine Stimme. Schließlich erhielt er 2004 das Angebot neben Andrew Adamson und Kelly Asbury die Co-Regie in Shrek 2 zu führen. Er übernahm weiterhin Sprechrollen in mehreren DreamWorks-Produktionen wie Sinbad, Madagaskar oder Bee Movie. Im Jahr 2009 führte Vernon gemeinsam mit Rob Letterman Regie im Fim Monsters vs Aliens in dem Darsteller wie Reese Witherspoon, Seth Rogen und Hugh Laurie mitwirkten. Zwei Jahre übernahm er seine erste eigene Regie in einer Adaptation der Samstagmorgen Cartoon-Serie Lidsville aus den 1970er Jahren.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Regie
Drehbuch
  • 1993: Rockos modernes Leben (Rocko’s Modern Life, 2 Folgen)
  • 2001: Shrek – Der tollkühne Held (Shrek, zusätzlicher Dialog)
  • 2004: Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück (Shrek 2, zusätzlicher Dialog)
  • 2009: Monsters vs. Aliens
  • 2009: Monsters vs. Aliens: Mutant Pumpkins from Outer Space
Animation
  • 1992: Cool World (Figurengestaltung)
  • 1996: Dexters Labor (Dexter’s Laboratory, Layoutkünstler, 6 Folgen)
  • 2001: Shrek – Der tollkühne Held (Shrek, Story Artist)
Synchronisation

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Biografie auf movies.about.com, abgerufen am 15. September 2012.