Consolas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Consolas
Schriftart Consolas
Kategorie Monospace
Typograf Lucas de Groot
Schriftgießerei Microsoft
Erstellung 2007
Beispiel
Schriftbeispiel für Consolas

Consolas ist eine nichtproportionale Schrift. Sie ist Teil einer Reihe neuer Schriftarten, die mit Microsoft Windows Vista eingeführt wurden, und ist darüber hinaus auch in Microsoft Office seit der Windows-Version 2007 beziehungsweise der Mac-OS-X-Version 2008 enthalten.

Hier löst sie Courier New als Standard-Nichtproportional-Schrift ab. Unter den sechs mit Windows Vista eingeführten Clear-Type-Schriften ist sie die einzige nichtproportionale Schriftart. Sie wurde vor allem für die Programmierung entworfen. Da ihre Zeichen normalem Text ähnlicher sind als bei der bisher meist verwendeten Courier New, sind auch längere Texte leichter am Bildschirm lesbar.

Consolas wurde von Lucas de Groot für Microsoft entworfen und enthält die Zeichensätze Latein, Latein (erweitert), Griechisch und Kyrillisch.

Verfügbarkeit[Bearbeiten]

Außer in Microsoft Office ist sie neben den weiteren neuen Schriftarten Calibri, Cambria, Candara, Constantia und Corbel, sowohl im PowerPoint Viewer 2007 und im Open XML File Format Converter für Mac enthalten, welche Microsoft kostenlos zum Download anbietet. Die Schrift bleibt nach Deinstallation der Programme erhalten.

Consolas ist die Standardschriftart des Texteditors BBEdit und wird mit ihm mitgeliefert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Consolas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien