Contango

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Contango beschreibt eine Preissituation bei Warentermingeschäften. Bei Contango liegt der Terminpreis über dem zu erwartenden Spotpreis bei Fälligkeit bzw. Verfall des Terminmonats (Liefertermin in der Zukunft), was einen normalen Markt darstellt. Die Futures Kurve ist daher typischerweise nach oben (unten wäre Backwardation) gerichtet, da die Terminkontrakte somit bei höheren Preisen – infolge Lagerkosten – gehandelt werden.

Lagerkosten – die Gesamtkosten der Lagerung eines Rohstoffs, von Lagergebühren über Versicherungskosten bis hin zu Zinsen und Schwund – sind ein wichtiger Grund, warum Rohstoff-Futures mit Liefertermin in der Zukunft zu einem höheren Preis gehandelt werden als zum aktuellen Zeitpunkt. Wenn diese Kosten der Grund einer solchen Preissituation sind, sagen Rohstoffhändler, dass die Futures-Kontrakte mit Contango gehandelt werden.

Das Gegenteil von Contango ist Backwardation.