Conway-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Conway-Nationalpark
Conway National Park 01.jpg
Conway-Nationalpark (Queensland)
Paris plan pointer b jms.svg
-20.263333333333148.765Koordinaten: 20° 15′ 48″ S, 148° 45′ 54″ O
Lage: Queensland, Australien
Besonderheit: Küstengebirge mit Küstenregenwald
Nächste Stadt: Airlie Beach
Fläche: 264,6 km² [1]
Gründung: 1938 [2]
Reinwarthuhn
Reinwarthuhn
i2i3i6

Der Conway-Nationalpark (engl.: Conway National Park) ist ein Nationalpark im Osten des australischen Bundesstaates Queensland.

Lage[Bearbeiten]

Er liegt 911 Kilometer nordwestlich von Brisbane und 90 Kilometer nordwestlich von Mackay.[3]

Geländeformen[Bearbeiten]

Das Küstengebirge der Conway Range steigt steil hinter den Küstensiedlungen Airlie Beach, Cannonvale und Cannon Valley auf und bedeckt die Halbinsel, die den Park bildet. Dennoch gefährdet die Entwicklung der drei Küstensiedlungen den Bestand des Nationalparks.[4]

Die Whitsunday Islands, direkt vor der Küste der Conway-Halbinsel, waren früher der nordöstliche Teil dieses Gebirges. Dieser versank aber bei steigendem Meeresspiegel vor einigen tausend Jahren in der Korallensee, sodass nur noch die Inseln übrig blieben.[4]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Der Park ist mit dichtem tropischen Küstenregenwald bewachsen. Es ist der größte Regenwald seiner Art außerhalb der tropischen Gebiete Queenslands. Daneben gibt es lichten Wald mit Myrtenheiden und Grasbäumen, sowie Mangroven.[4]

In den Wäldern leben Buschhühner und Reinwardthühner.[4]

Kultur[Bearbeiten]

Das Land war früher von den Aboriginesstämmen der Ngaro und Gia besiedelt, die durch die dichten Wälder strichen.[4]

Einrichtungen und Zufahrt[Bearbeiten]

Es gibt zahlreiche Wanderwegen. Das Zelten im Park (mit Einzelgenehmigung) ist gestattet, aber es gibt keine Zeltplätze.[4]

Der Park ist vom Bruce Highway (Ausfahrt Proserpine South) zu erreichen. Die Straße nach Airlie Beach ist 26 Kilometer lang. Von dort aus führt eine 6,5 Kilometer lange Straße nach Südosten zum Eingang auf der Nordseite des Parks.[4][3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Government - CAPAD 2010 (MS Excel; 170 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Januar 2013 (englisch)
  2. Australian Government - CAPAD 1997 (MS Excel; 93 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Januar 2013 (englisch)
  3. a b Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing. Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 11
  4. a b c d e f g Conway National Park. Department of Environment and Resource Management. Abgerufen am 31. Oktober 2012